FV Ingersheim

Der Fußballverein im schönen Neckartal

WFV-Pokal: Ingersheim setzt ein erstes Ausrufezeichen

Montag 2. August 2010

Der Fußball-Landesligist FV Ingersheim hat in der ersten Runde des württembergischen Verbandspokals eine beachtliche Frühform bewiesen. Die Fischerwörth-Elf gewann beim Klassenrivalen SG Sonnenhof Großaspach II klar mit 5:2 (3:0). Am Mittwoch erwartet der FVI nun in Runde zwei Runde den Verbandsliga-Aufsteiger Tura Untermünkheim.

Obwohl die Ingersheimer frisch aus dem Trainingslager in Kirchen-Hausen kamen, waren ihnen die Strapazen der zehn Einheiten zwischen Freitag und Sonntag nicht anzumerken. „Ich hatte Bedenken, ob wir frisch genug sind. Dass die Mannschaft so stark spielen würde, hätte ich nicht gedacht“, sagte Trainer Thilo Koch. Zumal den Gästen mit Fabian Dietz, Michael Schunger, Marco Völlm, Dimitrios Madzaris und Denis Grätz fünf Fußballer vom Stammpersonal fehlten.

Daniel Schick brachte Ingersheim mit einem Doppelschlag in Führung. Zunächst setzte der Abwehrspieler einen Freistoß aus 25 Metern ins obere Tordreieck, dann verwandelte er einen an Marius Friedl verursachten Foulelfmeter. Den 3:0-Pausenstand stellte Philipp Sturm nach einem schnell ausgeführten Freistoß von Björn Rothkopf her. Sturm mit seinem zweiten Tor sowie Neuzugang Friedl schossen bis zur 70. Minute ein 5:0 heraus. Die beiden späten Anschlusstreffer der Großaspacher waren gestern Abend der einzige Makel aus Ingersheimer Sicht. ae