FV Ingersheim

Der Fußballverein im schönen Neckartal

Unsere Fischerwöth-Elf fährt zweiten Dreier in Folge ein

Montag 13. Mai 2019

FV Ingersheim – SGM Spvgg 07 Ludwigsburg/Spvgg Schlößlesfeld 5:1 (1:0)

Endlich gelang es dem FVI einmal einen Sieg zu veredeln. Eine Woche nach dem Derbyerfolg in Murr gelang gegen die Gäste aus Ludwigsburg der zweite Dreier hintereinander. Die Höhe des Erfolgs war sicher auch eine Folge der umstrittenen roten Karte für Ludwigsburgs Kapitän Aleksandrov nach einer halben Stunde wegen Notbremse. Denn zu diesem Zeitpunkt führte der FVI durch einen Treffer von Denis Grätz mit 1:0. Gegen die dezimierten Gäste gelang den Ingersheimer bis zur Pause kein weiterer Treffer.

Den markierte Alexander Knodel nach gut einer Stunde. Wenig später stellte Christian Polziehn auf 4:0. Turbulent und torreich wurde es zwischen der 76 und 79 Minute. Gleich drei Treffer sahen die Zuschauer in dieser Phase. Mit einem Doppelschlag von Polziehn und Thomas Loibl erhöhten die Gastgeber auf 5:0 ehe die Gäste durch Dominik Rometsch zum 5:1 Ehrentreffer kamen. Der war aber letztlich nur Ergebniskosmetik und änderte nichts am unterm Strich verdienten Ingersheimer Sieg.

FV Ingersheim: Reichert, E.Schneider (57. Heinrich), Costa (68. Buck), Eggert, Burkhardt (73. Hantschko), Polziehn, Loibl, Grätz, Knödel (77. M. Schneider), Glück.

SGM Spvgg 07 Ludwigsburg/Spvgg Schlößlesfeld: Kerel, Blagoev, Paunov (66. Bauer), Manov (55. Dimitrov), Atanasov, Mihaylov, Janicki, Rometsch, Aleksandrov, Atanasov, Nediljew (46. Gentschev)

Schiedsrichter: Torsten Mertens

Tore: 1:0 Grätz (17), 2:0 Heinrich (57), 3:0 Polziehn (65), 4:0 Polziehn (76), 5:0 Loibl (77), 5:1 Rometsch (79)

Besondere Vorkommnisse: Rote Karte für Aleksandrov wegen Notbremse (31)