FV Ingersheim

Der Fußballverein im schönen Neckartal

Unsere Fischerwörth-Elf holt auswärts drei Punkte

Montag 28. Oktober 2019

TSV Grünbühl – FVI 2:4 (0:1)

In der Ludwigsburger Vorstadt konnte der FVI den Aufwärtstrend der letzten Partien bestätigen. Und man belohnte sich für sein gutes Spiel und den betriebenen Aufwand auch endlich wieder einmal mit einem Auswärtssieg.

Ohne den verletzten Torjäger Michele di Romana agierten die Gäste von Beginn an sehr druckvoll und ließen die Grünbühler kaum zur Entfaltung kommen. Verdientermaßen ging man Mitte der ersten Halbzeit in Führung. Torschütze war Ionnis Tsiloglanidis, der eine Hereingabe von Michael Steiner einschob.

Nach dem Wechsel kamen die Gastgeber besser ins Spiel ohne sich gegen die sicher stehende Ingersheimer Hintermannschaft nennenswerte Torchancen zu erspielen. Besser machten es die Gäste. Wieder über die starke linke Seite bereitete Georgios Katsanidis das 2:0 vor. Seine Flanke fand diesmal Lauritz Lindig als Abnehmer. Als Thomas Loibl eine Viertelstunde vor Schluss auf 3:0 erhöhte schien die Partie entschieden. Doch die Gastgeber kamen noch einmal zurück.

Nadir Ay verkürzte mit einem Freistoß von der Strafraumlinie auf 1:3, und nur wenig später gelang Tom Staack gar das 2:3. Die anschließende Grünbühler Schlussoffensive überstand der FVI schadlos und in der Nachspielzeit sorgte der eingewechselte Kai Heinrich mit seinem Treffer zum 2:4 für die endgültige Entscheidung.

TSV Grünbühl: Vaccaro, Darvas, Jendi, Özet (74′ Ay), La Macchia, La Salandra, Midilli ( 81′ Kalan), Vona (65′ Bayram), Staack, Henkelmann, Tekcan.
FVI: Huber, Dlabal, Tsiloglanidis, Lindig, Giunta, Steiner, Katsanidis ( 78′ Heinrich), Ottmar, Maier, Loibl, Betz.
Schiedsrichter: Alexander Amann
Tore: 0:1 Tsiloglanidis (21′), 0:2 Lindig (67′), 0:3 Loibl (75′), 1:3 Ay (84′), 2:3 Staack (86′), 2:4 Heinrich (90’/3).