FV Ingersheim

Der Fußballverein im schönen Neckartal

Tura Untermünkheim siegt 4:0

Montag 25. März 2013

Der FV Ingersheim war für Untermünkheim kein ernsthafter Prüfstein. Ein paar gute Aktionen reichten dem Tura, um in der Fußball-Landesliga zu einem 4:0-Sieg zu kommen.

Die Gäste aus Ingersheim kombinierten am Samstag zwar einigermaßen gefällig, waren aber harmlos im Abschluss. Nach 92 Minuten stand gerade einmal eine zwingende Aktion des FVI zu Buche: In der 41. Minute rettete Tura-Torwart Benjamin Gorzawski gegen den 23-Meter-Schuss von Christian Butz.

Die 200 Untermünkheimer Anhänger hatten in der ersten Halbzeit nach dem frühen Führungstor von Visar Rushiti (6.) wenig Grund, über ansehnliche Aktionen ihrer Mannschaft zu jubeln. Danach verschleppte der Gastgeber unnötig das Tempo. Ingersheim durfte kombinieren und spielte sich den Ball sicher zu. Aber warum der Tabellenletzte durchschnittlich pro Partie nur 1,1 Tore schießt, ist unverkennbar: Da ist viel zu wenig Durchsetzungsvermögen und Zug zum Tor.

Nach der Pause war die Partie dann in kürzester Zeit entschieden. Fabian Czaker erhöhte mit einem Doppelschlag auf 3:0 (52./56.). Die Zuschauer hofften nun auf ein Torfestival. Doch der Tura schaltete mindestens zwei Gänge runter und ließ die Partie auslaufen – obwohl noch mehr als eine halbe Stunde zu spielen war. Dass das 4:0 doch noch fiel, hatte Untermünkheim dem Ingersheimer Torwart Sascha Becker zu verdanken, der einen Ball abprallen lließ und Rushiti so aus kurzer Distanz seinen zweiten Treffer ermöglichte (78.).

FV Ingersheim: Becker; Pelipetz (65.Gürleyen), Wagner, Holm (80. Lauer), Stampete, Butz, Giunta (65. Pace), Rothkopf, Lauritsen, Grätz, Kleiss.