FV Ingersheim

Der Fußballverein im schönen Neckartal

Bezirksliga Enz/Murr: TSV Eltingen – FVI 1:2 (0:1)

Donnerstag 28. August 2008

Beim Ingersheimer 2:1 in Eltingen erzielt Tricarico erst das 2:0 und sieht dann Rot

Mit einem schwer erkämpften und teuer bezahlten 2:1-Erfolg vor rund 150 Zuschauern bei Aufsteiger TSV Eltingen ist gestern Bezirksliga-Top-Favorit FV Ingersheim in die Saison 08/09 gestartet.

Ingersheims Trainer Thilo Koch hatte den Braten gerochen. „Das wird eine ganz harte Nuss, Eltingen ist sehr lauf- und spielstark“, hatte er vor der Partie am gestrigen Mittwoch gewarnt. Während die Einschätzung über den Gegner weitestgehend stimmte, hatte Koch aber möglicherweise nicht damit gerechnet, dass seine hoch eingestufte Mannschaft zunächst einmal im Spiel nach vorne eine einzige Enttäuschung war. Der FV kam in den ersten 45 Minuten in keiner Phase in einen Spielrhythmus, über das top besetzte Mittelfeld (Aytug, Macias, Schick, Tricarico) lief so gut wie gar nichts. Immerhin standen die Gäste in der Defensive sehr ordentlich, vor allem Schunger (linke Abwehrseite), Sert und Rothkopf machten ihre Sache hierbei gut. Zudem rettete Torhüter Bürkle in der ersten Halbzeit zwei Mal gekonnt das zu null. In der 30. Minute parierte er einen Schuss von Alfredo Rossano von der linken Seite und in der 36. Minute war Bürkle rechtzeitig und weit aus seinem Kasten geeilt und hatte dem so allein aufs FV-Tor zulaufenden Nazzario Falcone geschickt den Winkel verkürzt und letztlich den Schuss mit der rechten Hand pariert. Mehr Chancen ließen die Gäste aber in Teil eins nicht zu.

Einen ganz hellen Moment hatten die Ingersheimer aber in Abschnitt eins in Sachen Angriff auch. Mit dem ersten Eckball, herausgeholt in der neunten Minute, gingen sie dabei in Führung. Schick hatte diesen von rechts getreten, der groß gewachsene Michael Schunger war mit nach vorne gekommen, schraubte sich deutlich am höchsten und köpfte aus acht Metern zum 0:1 ein. Eine weitere gute Möglichkeit hatte Tricarico nach feinem Zuspiel von Macias in der 32. Minute, scheiterte aber an TSV-Keeper Julian Bär. So blieb es bis zur Pause beim alles in allem glücklichen 1:0 für den FVI.

Kaum wieder aus der Kabine, erhöhte Marino Tricarico auf 2:0 für den Meisterschaftsfavoriten. Jose Macias hatte einen Freistoß in den TSV-Strafraum geschlagen, dort behauptete sich Uckan gegen seinen Eltinger Widersacher, die Lederkugel kam zu Tricarico. Der schoss erst Eltingens Sven Arnold nieder und verwertete dann den Abpraller aus rund 14 Metern mit einem Schuss ins untere rechte Eck (48.).

An diesem Ding hatten die Eltinger eine Weile zu knabbern, dem FVI gab es etwas mehr Sicherheit, wenngleich die Gäste von einem glanzvollen Spiel auch in Folge weit entfernt waren. Statt nun das Ding zumindest clever und gekonnt nach Hause zu schaukeln, machten es sich die Ingersheimer selbst schwer. Erst marschierte Uckan nach einem völlig unüberlegten Foul zurecht mit Gelbrot (63.), und in der 77. Minute ließ sich Tricarico nach einem rüden Foul von Erdin Kocaoglu zu einer Beleidigung hinreißen und sah vom insgesamt ordentlich leitenden Schiedsrichter Harald Geiger (Niefern-Öschelbronn) folgerichtig die rote Karte. „Das hätte mir natürlich nicht passieren dürfen. Zwei Minuten vorher hat mich mein Gegenspieler ebenfalls beleidigt, da hats der Schiri nur nicht gehört“, zeigte sich Tricarico anschließend wenigstens einsichtig.

Mit nun zwei Mann weniger kassierte Ingersheim in der mittlerweile sehr zerfahrenen und teilweise hektischen Partie in der 88. Minute noch das 1:2, für den TSV hatte der eingewechselte Bayindir aus 13 Metern getroffen. Bei allem Bemühen fanden die Eltinger aber inTeil zwei nicht mehr zu ihrem guten Spiel der ersten Halbzeit und hatten so gut wie keine Torchance mehr. Der FV Ingersheim hatte sich den ersten Saisonsieg schwer erkämpft und mit dem Platzverweis für Tricarico teuer bezahlt.

Statistik

TSV Eltingen: Julian Bär, Arnold, Dürr, Daniel Bär, Kalkan, Rossano, Essig (67. Bayindir), Falcone (82. Wiju), Kocaoglu, Gärttner (55. Kimmerle).

FV Ingersheim: Bürkle, Schunger, Tricarico, Macias, Völlm, Aytug, Rothkopf, Sert, Seyhan (55. Eggert), Schick, Uckan.

Tore: 0:1 Schunger (9.), 0:2 Tricarico (48.), 1:2 Bayindir (88.).

Besondere Vorkommnisse: Platzverweise für die Ingersheimer Uckan (63., Gelbrot) und Tricarico (77. Rot).

Schiedsrichter: Harald Geiger (Niefern-Öschelbronn).

Zuschauer: 150

Bietigheimer Zeitung – Andreas Kleinert