FV Ingersheim

Der Fußballverein im schönen Neckartal

Stampete trifft erneut.

Sonntag 14. Oktober 2012

TSG Öhringen – FV Ingersheim 1:1  (1:1)

Einen verdienten Punkt brachte der FV Ingersheim aus Hohenlohe mit. Mit dem Sieg gegen Backnang im Rücken begann die Fischerwörth Elf mit viel Schwung. Die Öhringer suchten ihr Heil ebenfalls in der Offensive, wobei die Ingersheimer Defensive vor allem mit den immer aufrückenden Außenverteidigern Samuel Helming und Julian Schiffmann nicht zu Recht kam.  Helming war es auch der in der 22 Minute einen dieser Vorstöße zum 1:0 nutzte. Zuvor hatte Alexander Ertle eine hundertprozentige Chance vergeben. Allein aufs Tor zulaufend schob er den Ball knapp vorbei. Im Gegenzug scheiterte Suad Rahmanovic  an Leander Wallmann. Nach der Öhringer Führung entwickelte sich eine unterhaltsame Partie mit Chancen auf beiden Seiten. Doch entweder die Stürmer trafen das Tor nicht, wie Daniel Frank und Patrick Pace bei ihren Versuchen oder die Torhüter parierten. Pech hatte Johannes Bemmerer, der nach dem Pace und Frank im Mittelfeld den Ball vertändelt hatten nur das Außennetz traf. Ein weiter Diagonalpass von Jerry Kleiss leitete den  Ausgleich ein. Edwin Mayer verschätzte sich und so hatte Piero Stampete frei Bahn und ließ Wallmann keine Abwehrchance. Kurz vor dem Wechsel hatte Pace nach einer Ecke von Emanuele Di Natale den Führungstreffer auf dem Kopf, der Ball strich aber knapp am Tor vorbei. Nach dem Wechsel das gleiche Bild. Ingersheim machte das Spiel, Öhringen hatte die besseren Chancen. So rettete Lars Bischoff nach einem  Ballverlust von Frank im letzten Moment gegen Hannes Wegner. Die beste Ingersheimer Chance im zweiten Durchgang hatte Di Natale, dessen Freistoß in der 63. Minute den Pfosten touchierte. Knapp war es auch bei dem Versuch von Ertle dessen Schuss, noch leicht abgefälscht, das Tor nur um Zentimeter verfehlte. Nach einem Zusammenprall zwischen Wallmann und Pace mussten beide längere Zeit behandelt werden. Während es für Pace weiterging musste Wallmann ins Krankenhaus gebracht werden. Ersatztorwart A. Rieger musste während seine 10 minütigen Einsatzes allerdings nicht eingreifen. Denn die Ingersheimer schossen zwar öfters auf aber eben auch immer über das Tor. In der Schlussphase rettete Staiger zweimal den Punktgewinn. Erst parierte er einen fulminanten Schuss von Badtmann mit einem tollen Reflex und in der Nachspielzeit vereitelte er die dritte hochkarätige Chance von Ertle. Damit blieb es am Ende beim leistungsgerechten Unentschieden das allerdings keiner der beiden Mannschaften wirklich weiterhilft. TSG Öhringen: Wallmann ( 78. Minute Rieger), Helming, Schiffmann, Schäfer, Mayer, Wegner, Osterried, Bemmerer, Ertle, Öztürk, Badtmann (82. Minute Kocausta) FV Ingersheim: Staiger, Pelipetz, Wagner, Stampete, Rothkopf (79. Minute Giunta),  Pace, Frank Di Natale, Kleiss, Rahmanovic,  Bischoff. Tore: 1:0 Helming (22. Minute), 1:1 Stampete (41. Minute) Schiedsrichter: Andreas Iby (Neuhausen auf den Fildern)

Zuschauer:  100