FV Ingersheim

Der Fußballverein im schönen Neckartal

Spitzenderby in Ingersheim

Dienstag 27. September 2011

FV Ingersheim II – GSV PLeidelsheim II 6:4 (3:1)

Die Ingersheimer machten schon in den ersten Minuten Volldampf. Gleich in der 3. Minute spielte Christoph Kicherer einen schönen Pass auf David Pristle. Er machte mit dem Kopf das 1:0 für die Ingersheimer. Die Hintermannschaft aus Pleidelsheim war noch nicht richtig auf dem Platz und mussten schon in der 6. Minute wieder den Ball aus dem Tor holen. Ein super Zusammenspiel der Ingersheimer. C. Kicherer spielte einen super Pass auf Marco Eggert der schob den Ball nur noch ins Tor. So stand es nach 6 Minuten schon 2:0.

Einige Minuten später sind die Pleidelsheimer aufgewacht und machten den Anschlusstreffer. Durch einen Freistoß in das kurze Eck verkürzte der Spieler Torres zum 2:1. In der 23. Minute wechselte Pleidelsheim den verletzten Torwart aus und ein Feldspieler musste ins Tor.

In der 39. Minute hatte Marco Eggert die Chance zum Führungstreffer, doch der Torwart hielt. Ein paar Minuten später durch einen Pass von Kicherer schoss Philipp Krause den Ball flach ins Eck zum 3:1. Halbzeitstand 3:1 für den FVI.

In der 51. Minute kam der erste Wechsel des FVI. Stürmer Thomas Lauritsen kam ins Spiel für Sascha Diehl. In der 62. Minute bekamen die Ingersheim einen Elfmeter. Der Kapitän Marco Eggert scheiterte leider am Torwart. Ein paar Minuten später hatte Marco durch eine gute Chance doch der Ball ging an den Pfosten. In der 67. Minute machten die Pleidelsheimer den Anschlusstreffer zum 3:2 und wenige Minuten später mit einem Straffstoß den Ausgleichstreffer zum 3:3. Es war ein super Derby in Ingersheim. Beide Mannschaften kämpfen um den Sieg.

In der 71. Minute bekam der FVI die zweite Chance für einen Elfmeter. D. Lamnek verwandelte den Elfmeter zum 4:3. Im Anschluss wechselte der Trainer den Spieler Michael Kicherer gegen seinen Bruder ein. In der 75. Minute baute Pristle den Führungstreffer aus zum 5:3. In der 80. Minute hatten die Pleidelsheimer eine Super Chance. Der Ball prallte am Pfosten ab und ging fast rein doch der Abwehrspieler T. Rall rettete den Ball auf der Line. 4 Minuten später bekamen die Gäste einen Elfmeter. Der Kapitän von Pleidelsheim T. Traub scheiterte am Torwart M. Gänsbauer von Ingersheim. Pleidelsheim kämpfte sehr gut weiter, doch sie scheiterten entweder am Torwart oder an der Abwehr von Ingersheim. Sie schafften den Anschlusstreffer erst in der 87. Minute zum 5:4. Zum Ende des Spiels wurde es noch mal spannend. Die Gäste machten noch mal Druck aber die Ingersheimer hielten dagegen. Kurz vor dem Abpfiff wechselte der FVI noch mal. Jens Kostka kam für Daniel Lamnek ins Spiel. Kurz vor dem Abpfiff bekamen die Ingersheimer noch einen Freistoß. Tobias Diabal machte den Schlusstreffer ins linke Eck. Somit gewannen die Ingersheimer im Derby gegen die Pleidelsheimer mit einem 6:4.

Aufstellung: Michael Gänsbauer, Tomas Rall, David Pristle, Daniel Lamnek, Björn Laibacher, Christopf Kicherer, Philipp Krause, Tobias Diabal, Turgut Tolga, Sascha Diehl, Marco Eggert Bank: Jens Kostka, Michael Kicherer, Thomas Lauritsen, Marc Ottmar, Armando Banda.

Am Sonntag im Sportzentrum Fischerwörth aufgeschnappt:
Der Eine: „Kennst Du den Unterschied zwischen der Tour de France und dem Sportplatz in Ingersheim?“ Darauf erwidert sein Sitznachbar: „Nein!“
„Bei der Tour de France trägt der Sieger ein gelbes Trikot.“

Ingersheim II - GSV Pleidelsheim II 6:4 (3:1)