FV Ingersheim

Der Fußballverein im schönen Neckartal

Spielabbruch im Fischerwörth.

Dienstag 12. Oktober 2010

FVI II – Dersim Sport Ludwigsburg   ; abgebrochen 

So ruhig das Länderspiel Deutschland gegen die Türkei am Vorabend abgelaufen war, so hektisch war der kleine deutsch türkische Vergleich. Dersim Ludwigsburg kaufte den Ingersheimern mit ihrer kompromisslosen Spielweise den Schneid ab, hatten allerdings auch Glück, das der Schiedsrichter ihrem Tun keinen Einhalt bot und auch sonst zahlreichen unglücklichen Entscheidungen große Hektik ins Spiel brachte. Die zahlreichen Gästefans sorgten mit ihren verbalen Attacken gegen die meisten Schiedsrichterentscheidung zusätzlich für Unruhe, und das obwohl ihr Team zur Pause mit 2:0 führte. Als Eggert nach einem Freistoß von Läpple per Kopf den Anschlusstreffer markierte war das der Wendepunkt. Banda gelang in der 68. Minute nach einem Traumpass von Haupt der Ausgleich. Völlig zum Buhmann wurde der Schiedsrichter in der 70. Minute, als er den Gästetrainer des Platzes verwies. Pristl nutzte wenig später eine der vielen Unsicherheiten in der türkischen Hintermannschaft um sein Team erstmals in Front zu schießen. In der Schlussphase überschlugen sich die Ereignisse. Zunächst stellte der Schiedsrichter den Spielführer der Gäste wegen einer Tätlichkeit vom Platz, dann sah auch noch Pristl die Ampelkarte. Der Grund für diesen Feldverweis war ebenso so unersichtlich wie der Grund dafür, dass der Schiedsrichter in der 85. Minute das Spiel abbrach. Das schnelle Eingreifen der Ingersheimer Ordner verhinderte, dass die aufgebrachten Gästefans den Schiedsrichter nach dieser Entscheidung bedrängten. Nun wird man warten müssen, wie das Sportgericht in dieser Sache entscheidet.
FVI II: Bürkle, C. Kicherer, Rall, Ganzenmüller, Pristl, Läpple, Aytug, Ümcümcü (ab 65. Minute Haupt), Schuster (ab 37. Minute Bender, ab 65. Minute Banda), Eggert, M. Kicherer.