FV Ingersheim

Der Fußballverein im schönen Neckartal

Relegation zur 1. Pokalrunde:

Montag 17. August 2009

Absolut unnötig war die Niederlage in der Pokalrelegation gegen die Griechen aus Bietigheim. Zugegeben, die Gäste präsentierten sich als spielstarke und technisch gute Mannschaft mit einigen exzellenten Einzelspielern, aber dass sie in die erste Runde des Bezirkspokals einzogen verdankten sie mehr der Ingersheimer Abschluss- und Defensivschwäche als der eigenen Stärke. Denn die Fischerwörth Elf hatte Möglichkeiten für zwei Spiele, versiebte aber auch die allerbesten Chancen fast schon kläglich. Und in der Abwehr leistete man sich bei drei von vier Gegentoren kapitale Schnitzer. Den tollen Paraden von Schlussmann Reber war es zu verdanken, dass der FVI nicht noch mehr Gegentore kassierte. Weigmann schoss sein Team zwar in Front, doch schaffte es der FVI nach der roten Karte für den Gästekeeper nicht, diesen Vorsprung zu halten. Nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich besorgte wiederum Weigmann das 2:1. Die Bietigheimer drehten die Partie und gingen mit 3:2 in Führung. Nach Kicherers Ausgleich zum 3:3 und einer zweiten roten Karte gegen die Gäste in der 80 Minute schien sich die Partie wieder zu Gunsten der Gastgeber zu drehen. Aber dieser Eindruck täuschte. Denn die Bietigheimer nutzten einen Konter gegen die aufgerückte Ingersheimer  zum 3:4 Siegtreffer. Dem FVI bleibt die Erkenntnis, dass man zwar spielerisch fast mit jedem Gegner mithalten kann, aber im Abschluss noch souveräner und abgeklärter werden muss. Gelingt dies, dann stehen die Vorzeichen für die Saison 2009/2010 nicht schlecht.
FVI II: Reber, Rall (Bender), Sielaff(Ruf), H. Eggert, Ganzenmüller, M. Kicherer, Krause (Läpple), Yelkuran (Isaia), Schuster, Giunta, Weigmann (M. Eggert)