FV Ingersheim

Der Fußballverein im schönen Neckartal

Presseinfos

Donnerstag 30. September 2010

Garcia-Team unter Zugzwang
TSG-Kicker müssen am Freitag in Ingersheim gewinnen, um Sichtkontakt zur Spitze zu wahren
(bkz-online)

Dreimal gewonnen, dreimal verloren. Ein Sechstel der Saison ist schon vorbei, und Fußball-Landesligist TSG Backnang ist nur Mittelmaß. Um die Tabellenspitze nicht frühzeitig aus den Augen zu verlieren, sollte am Freitag um 18.30 Uhr beim Dritten FV Ingersheim ein Dreier her.

Da hatten die Etzwiesenkicker nach den Pleiten in Öhringen und Fellbach in Hessental endlich den ersten Auswärtssieg eingefahren – und dann das: Nach Heimsiegen gegen Heimerdingen und Bretzfeld setzte es gegen den Neuling aus Waiblingen die erste Niederlage vor heimischem Publikum. Nichts war’s mit dem Sprung in die Tabellengefilde, in denen sich die TSG eigentlich aufhalten will. Aufgeschoben ist nicht aufgehoben, so Teammanager Simon Steinbach: „Wir wollen nach wie vor oben mitspielen. Das bleibt unser Ziel.“

Da der Rückstand auf Spitzenreiter Öhringen aber schon sechs Punkte beträgt, dürfen sich die Roten aber nicht mehr allzu viele Ausrutscher erlauben. Auch der Dritte aus Ingersheim hat schon vier Zähler mehr auf dem Konto, weshalb die TSG am Freitag unter Zugzwang ist. „Wir fahren hin, um zu gewinnen“, kündigt Steinbach an, rechnet auf Kunstrasen aber mit einem „heißen Tanz“. Soll es mit dem Dreier klappen, darf sich das Team von Trainer Alfonso Garcia zum einen nicht mehr solch unnötige Gegentore wie gegen Waiblingen einfangen, und zum anderen muss die Torchancenverwertung besser werden. Niko Layer fällt mit seinem Meniskusanriss bis zur Winterpause aus. Ein Fragezeichen steht hinter Zlatko Blaskic, sonst sind am Freitag alle Mann an Bord.