FV Ingersheim

Der Fußballverein im schönen Neckartal

FVI beim Auswärtsspiel gegen die TSG Steinheim erfolglos

TSG Steinheim – FVI 3:1 (2:0)

Im ersten Rückrundenspiel konnte der FVI nicht an die guten Leistungen der letzten Spiele anknüpfen. Deswegen geht die Niederlage im Derby bei der TSG Steinheim auch in Ordnung.

Die Gastgeber nutzten die vielen Fehler im Ingersheimer Aufbauspiel eiskalt aus und siegten am Ende verdient.

Julian Kübler sorgte früh für die Steinheimer Führung. Nach einer halben Stunde erhöhte wiederum Kübler auf 2:0. Nach dem Wechsel markierte Dominik Wels das 3:0. Fabio Giunta gelang 20 Minuten vor dem Ende der Anschlusstreffer.

Vielleicht wäre ja noch etwas drin gewesen. (weiterlesen…)

FVI – Jugend und SGM – Jugend

Aufstieg der C-Junioren in die Bezirksstaffel

Nachdem schon im Juni 2 Mannschaften den Meisterwimpel verbunden mit dem Aufstieg in die nächsthöhere Staffel geholt hatten, konnten wir nun mit der C11 und der D2 zwei weitere Aufstiege feiern.

Der direkte Aufstieg der C11 von der Leistungsstaffel in die Bezirksstaffel war eigentlich nicht erwartet worden. Umso erstaunlicher, wie souverän dies die Mannschaft schaffte: Acht Siege in acht Spielen mit 54 : 5 Toren. Vor allem war diese Leistung eine Mannschaftsleistung, was auch die Vielzahl der verschiedenen Torschützen zeigt. (weiterlesen…)

Unsere Fischerwörth-Elf gewinnt bei TV Aldingen II

TV Aldingen II – FVI 0:2 (0:2)

Auch im letzten Vorrundenspiel beim Tabellennachbarn Aldingen bestätigte der FVI den Aufwärtstrend der letzten Wochen. Die Gastgeber agierten insgesamt zu harmlos um die sichere FVI Defensive in Verlegenheit zu bringen. Nur bei Standartsituationen wurde es hier und da brenzlig vor dem Ingersheimer Tor.

Die Ingersheimer ihrerseits spielten engagiert nach vorne, konnten sich aber ebenfalls nicht entscheidend durchsetzen. Kurios und aus Aldinger Sicht äußerst diskussionswürdig war das 0:1 durch Lauritz Lindig nach einer halben Stunde. Nach einem Zweikampf mit Georgios Katsanidis kam ein Aldinger Abwehrspieler zu Fall. (weiterlesen…)

FVI – Jugend und SGM – Jugend

Ergebnisse der letzten Spiele

D1 SGV Freiberg III – SGM I 2:1

C7 SGM II – SKV Erligheim/SV Walheim 2:15

C11 SGM I – DJK Ludwigsburg 8:0

A SGM – Asperg/Möglingen II 9er 3:0 Wertung (nicht angetreten)

B SGM – SGM GSV Pleidelsheim/TuS Freiberg 2:6

Zum Aufstieg der C11 in die Bezirksstaffel und zum Abschneiden aller anderen Jugendmannschaften in der Herbstspielrunde erscheint in der nächsten Ausgabe ein größerer Bericht. (weiterlesen…)

Klarer Heimsieg für unsere Fischerwörth-Elf

FVI – TSV Affalterbach 4:1 (2:1)

Die Zuschauer brauchten ihr Kommen nicht bereuen. Denn beide Mannschaften begannen furios und begegneten sich mit offenem Visier. Dabei bestätigte der FVI den Aufwärtstrend der letzten Wochen und erwischte gegen den Tabellendritten mit dem frühen 1:0 durch Adrian Betz einen Traumstart.

Nach diesem Rückstand machten die Gäste mehr Druck und erarbeiteten sich ein optisches Übergewicht. Doch die sehr aufmerksame FVI Defensive ließ kaum eine nennenswerte Torchance zu. Und die wenige Schüsse die aufs Tor kamen waren einen sichere Beute von Ludger Fröbisch, der diesmal im Ingersheimer Tor stand. Chancenlos war er allerdings kurz vor dem Wechsel, als Jannik Stephan der Ausgleich gelang. (weiterlesen…)

Unsere Zweite geht mit 10 Punkten auf Platz 10 in die Winterpause

FVI II – SV Mundelsheim 4:4 (2:3)

Es war eine torreiche Sache, die letzte Vorrundenpartie zwischen dem FVI und dem SV Mundelsheim. Dabei gingen die Gäste früh in Führung, doch der FVI ließ sich nicht aus dem Konzept bringen und glich postwendend durch Patrick Bogun aus. Der war es auch der die erneute Gästeführung egalisierte. Trotzdem ging die Fischerwörth Elf mit einem Rückstand in die Kabinen. Nach dem Wechsel zogen die Mundelsheim auf 4:2 davon. Doch der FVI zeigte eine tolle Moral und verkürzte durch Lamin Sillah auf 2:3. Und kurz vor dem Ende wurden die Gastgeber für ihren unermüdlichen Einsatz belohnt. Gegen die durch eine gelb rote Karte dezimierten Gäste traf Kastriot Tahiri traf zum vielbejubelten 4:4 Endstand.

FVI II: Eisele, E. Schneider (15′ M. Schneider), Costa, Sillah, Nothacker, Buck, Unger, Burkhardt, Bogun, Glück (46′ Tahiri), Knödel.
Tore: 1:0 Bogun (20′), 1:1 (45′), 1:2 Knödel (65′ ET), 1:3 (75′), 2:3 Contrabona (80′).