FV Ingersheim

Der Fußballverein im schönen Neckartal

Landesliga:So sah es der Gegner

Montag 4. Oktober 2010

Remis trotz spätem Ausgleich eigentlich zu wenig
Fußball-Landesligist TSG Backnang versiebt in Ingersheim eine Vielzahl von Torchancen und muss sich mit einem 2:2 begnügen


Einen Punkt brachte Fußball-Landesligist TSG Backnang vom Gastspiel beim FV Ingersheim mit nach Hause. Am Ende einer packenden Partie war das 2:2 für die Gäste aber eigentlich zu wenig.

(stg). TSG-Trainer Alfonso Garcia steckte nach dem Spiel im Zwiespalt der Gefühle. Einerseits hatte sich sein Team ein so klares Torchancenplus erarbeitet, dass es ein Sieg hätte sein müssen. Andererseits lagen die Roten bis zur 81. Minute mit 1:2 hinten und hätten nach dem 2:2 durch einen Foulelfmeter von Bülent Durduran in den letzten Minuten fast noch das dritte Tor kassiert. „Eigentlich überwiegt die Freude“, befand Garcia, „denn die Mannschaft hat ihr wahres Gesicht gezeigt“. Einziges Problem: „Wir belohnen uns selbst nicht.“

In der Tat hatten die Gäste eine disziplinierte und engagierte Leistung geboten, obwohl das Duell aus ihrer Sicht übel begonnen hatte. Nach vier Minuten erzielte Fabian Dietz nach einem Pass von Jörn Pribyl das 1:0 für Ingersheim. Die Etzwiesenelf konterte nach zwölf Minuten: Giuseppe Luisi legte für Andreas Schwintjes auf und dessen Schuss aus 16 Metern prallte vom linken an den rechten Pfosten und letztlich hinter die Linie. Danach war die TSG das bessere Team, doch zur Pause führten die Hausherren. Weil Oliver Koretz beim Versuch, zu Keeper Marcel Hinterkopf zurückzuspielen, den Ball nicht richtig traf. Dietz spritzte in der 45. Minute dazwischen und vollendete eiskalt.

Von dem Schock zeigten sich die Murrtaler nach der Pause gut erholt. Sie versiebten aber zig Torchancen. Es brauchte ein Foul an Baris Yilmaz, um per Elfmeter zum überfälligen 2:2 zu kommen. Zu dem Zeitpunkt waren beide Teams nach Ampelkarten nur noch zu Zehnt. Nach dem Ausgleich hatten plötzlich die lange Zeit ungefährlichen Gastgeber noch drei dicke Möglichkeiten. Es blieb aber beim Remis. Eine weitere Ampelkarte für einen FVI-Kicker war der Schlusspunkt einer umkämpften und am Ende hektischen Partie.

FV Ingersheim: Staiger – Eggert, Schick, Wagner, Madzaris – Pribyl, Völlm, Giunta (84. Polziehn), Malik (60. Grätz) – Sturm (77. Friedl), Dietz. – TSG Backnang: Hinterkopf – Koretz (87. Beck), Weller, Bauer (80. Tüysüz), Grimmer – Frank (67. Wünsche), Schaffhauser, Schwintjes, Durduran – Yilmaz, Luisi. – Tore: 1:0 (4.) Dietz, 1:1 (12.) Schwintjes, 2:1 (45.) Dietz, 2:2 (81./Foulelfmeter) Durduran. – Gelb-Rot: Pribyl (77./Meckern), Schick (89./ Meckern) – Schaffhauser (73./wiederholtes Foulspiel). – Schiedsrichter: Perekovic (Öhringen). – Zuschauer: 200.