FV Ingersheim

Der Fußballverein im schönen Neckartal

Landesliga: So sah es der Gegner

Montag 23. August 2010

NSU ein grosszügiger Gast in Ingersheim – 1:4 Auswärtspleite
Unter der Leitung von Schiedsrichter Karacuha entwickelte sich bei hochsommerlichen Temperaturen ein abwartendes Spiel, in dem die NSU die ersten Grosschancen hatte.
Dimi Gerlach (9.) und Dennis Ruiz-Maile (12.) vergaben jedoch aus besten Positionen. Die Hausherren spielten abwartend, und hatten duch Ciunta in der 22. die erste Gelegenheit, sein Kopfball strich über die Querlatte. nachdem die NSU eigentlich das Spiel weitgehend kontrollierte, erzielte Sturm seinen ersten Treffer, ein schöner Heber aus 16m sorgte für die 1:0 Führung für Ingersheim (31.). Nun war im Spiel der NSU ein erkennbarer Bruch, erneut Sturm (38.) und ein fulminanter Freistoß von Schick (41.) waren sehr gute Gelegenheiten. Doch praktisch im gegenzug wurde Steffen Elseg von Dennis Ruiz-Maile herrlich angespielt und traf zum 1:1 (42.) . Pech hatte die NSU das ein Freistoß von Florian Grundwald ans Lattenkreuz ging (44.). Aus der Kabine heraus übernahm die NSU sofort wieder das Kommando, Ruiz-Maile vergab in der 47., ein wuchtiger Schuß von Sandro Reinecke strich nur knapp vorbei (49.). Die Ingerseheimer hielten dagegen , Sven Seeg per tollem Reflex verhinderte nach einem Gestocher im Strafraum die Führung der Ingersheimer (64.), und nur 4 Minuten später zeichnete sich Staiger im Tor der Ingersheimer aus, als er eine 1 gegen 1 Situation gegen Marcel Oechsner für sich entschied, und den Nachschuß von Eyüp Aras paierte. Doch in der 70. Minute entschieden sich die Neckarsulmer heute den Ingersheimern den Sieg zu überlassen. Eine Mustervorlage der NSU wurde sauber zur 2:1 Führung erneut durch Sturm genutzt (70.). Nur zwei Minuten später entschied Sturm die Partie als er erneut eine Volage der NSU und schnellem Kombinationsspiel zum 3:1 nutzte (72.) Kurz vor Ende erzielte Pribyl das 4:1 (86.) als er ebenfalls durch die NSU gebeten wurde. Unterm Strich ein doch verpatzter Saisonauftakt der NSU die nach 70 Minuten dem entschlosseneren Team den Sieg nicht allzuschwer machten und vorher doch die guten Gelegenheiten nicht nutzten oder nicht konsequent abschlossen. Die Hausherren des FV Ingersheim waren heute das clevere Team, die auch mannschaftlich überzeugten.