FV Ingersheim

Der Fußballverein im schönen Neckartal

Landesliga: Koch-Elf erwartet Spitzenreiter Münchingen

Samstag 24. April 2010

FV Ingersheim träumt vom Durchmarsch.
Der FV Ingersheim freut sich auf das Landesliga-Topspiel gegen den TSV Münchingen – und hat mit dem Spitzenreiter noch mehrere Rechnungen offen.

An die vergangenen drei Duelle mit Münchingen denken die Ingersheimer Fußballer ungern zurück. In der Vorrunde kassierte der Aufsteiger eine 2:5-Pleite. Damals lag der FVI schon nach 45 Minuten mit 0:4 hinten. In der Saison 2007/2008, als der TSV den direkten Sprung in die Landesliga schaffte, holte der spätere Relegationsteilnehmer aus Ingersheim aus beiden Partien nur einen Punkt. „Wir haben noch einige Rechnungen offen“, sagt Trainer Thilo Koch vor dem Wiedersehen am Sonntag um 15 Uhr im Fischerwörth.

Einen Favoriten gibt es in dem Spitzenspiel keinen. Die Ingersheimer treten nach drei Siegen in Folge mit breiter Brust an, auch wenn der 2:1-Derbyerfolg am Mittwoch gegen Löchgau sehr glücklich war. „Man muss auch mal zufrieden sein, wenn man ein dreckiges Spiel gewinnt“, sagt Koch, der seine Elf in der Halbzeitpause mit einer Wutrede aufwecken musste, damit sie ihr normales Leistungsvermögen abruft. „Da muss man aufpassen, dass man so etwas nicht zu oft macht, denn sonst nutzt sich das ab“, erklärt Koch.

Angeschlagen ist bei Ingersheim Regisseur Björn Rothkopf, Alexander Wagner plagt sich mit einer Erkältung herum. Beide werden aber gegen Münchingen wohl auflaufen. Sollten sich die Ingersheimer durchsetzen, winkt sogar ein Platz unter den ersten Drei. „Insgeheim träumen wir vom Durchmarsch. Die Spitzenmannschaften liegen eng beieinander“, sagt Koch.

(bz)