FV Ingersheim

Der Fußballverein im schönen Neckartal

Landesliga: TSV Heimerdingen – FV Ingersheim 5:1

Mittwoch 30. September 2015

Artikel aus der BIETIGHEIMER ZEITUNG | Südwest Presse Online
ANDREAS EBERLE | 28.09.2015
FV Ingersheim stürzt auf den letzten Platz

Artikel_swp_TSV HeimerdingenIn der Fußball-Landesliga kassierte der FV Ingersheim beim TSV Heimerdingen seine bereits fünfte Saisonniederlage. Die Spvgg 07 Ludwigsburg ging erstmals als Verlierer vom Feld.
Der FV Ingersheim zahlt in der Fußball-Landesliga weiter Lehrgeld. Der Aufsteiger aus dem Fischerwörth war beim TSV Heimerdingen chancenlos und verlor mit 1:5. Wegen des schlechteren Torverhältnisses gegenüber Oeffingen steht der FVI nun mit nur einem geholten Zähler auf dem letzten Tabellenplatz. Die Heimerdinger kletterten durch ihren vierten Saisonsieg auf Rang drei.

Die Ingersheimer legten eine gute erste Halbzeit hin und gingen durch ein Eigentor von Tim Schlichting in der 21. Minute sogar in Führung. Robin Rampp gelang kurz vor der Pause der 1:1-Ausgleich (41.). Nach der Pause drehte der Heimerdinger mit der Nummer 17 dann richtig auf: Zwischen der 50. und der 87. Minute gelang Rampp ein Hattrick. Damit schoss er die Gäste fast im Alleingang ab. Dem Aufsteiger half auch nicht, dass der TSV nach einer gelb-roten Karte in den letzten 20 Minuten in Unterzahl spielen musste. Den Schlusspunkt zum Heimerdinger 5:1-Heimsieg setzte Norman Röcker (88.).
Der SV Kornwestheim überraschte mit einem 2:1-Erfolg beim Tura Untermünkheim. Durch den zweiten Saisonsieg stellte die Mannschaft von Trainer Markus Fendyk den Anschluss ans Tabellenmittelfeld her. Beide Treffer des SVK erzielte Dominic Janzer. Bereits in der ersten Minute schlug der Torjäger zum ersten Mal zu. Kurz vor der Pause erhöhte Janzer auf 2:0 (41.). Untermünkheim gelang in der 87. Minute nur noch der 1:2-Anschlusstreffer durch Michele Varallo.
Die Spvgg 07 Ludwigsburg kassierte dagegen am Samstag im Heimspiel gegen den Titelfavoriten TSV Crailsheim die erste Saisonniederlage und rutschte auf Platz sechs ab. Zwei späte Gegentore wurden den Schwarz-Gelben zum Verhängnis: Kapitän Hannes Wolf schoss Crailsheim in der 85. Minute in Front. Zwei Minuten später schloss der eingewechselte Manuel Martinez einen Konter mit dem 0:2 ab

» Link zum original Artikel der BIETIGHEIMER ZEITUNG | SÜDWEST PRESSE ONLINE