FV Ingersheim

Der Fußballverein im schönen Neckartal

Landesliga: SV Fellbach (4.) – FV Ingersheim (9.)

Donnerstag 28. April 2011

Ingersheim spielt in Fellbach ohne Torjäger Dietz
Der FV Ingersheim tritt heute um 19.30 Uhr beim SV Fellbach an. Noch ist die Abstiegsgefahr für die Fischerwörth-Elf nicht gebannt.

Timm Fahrion macht aus seinem Herzen keine Mördergrube. „Wir sind alle sehr unzufrieden über die Situation“, sagt der Trainer des FV Ingersheim mit Blick auf die bisherige Landesliga-Rückrunde. Neun Zähler hat die Fischerwörth-Elf aus den neun Spielen seit der Winterpause geholt – so wenig, dass der als Meisterschaftskandidat in die Saison gestartete Club nun langsam in Richtung Abstiegszone schielen muss. Das Polster zum Relegationsplatz beträgt noch fünf Punkte, was alles andere als ein Ruhekissen darstellt. Zuletzt gab es gegen den Aufsteiger TSV Heimerdingen zu Hause ein mageres 1:1, nach einer spielerisch enttäuschenden Vorstellung.

Im heutigen Duell beim viertplatzierten SV Fellbach verlangt Fahrion eine deutliche Leistungssteigerung. In der Hinserie trennten sich beide Teams 1:1. „Auf dem Papier ist Fellbach ein starker Gegner, das wird eine spannende Angelegenheit. Jedem Einzelnen muss klar sein, dass er sich in den Dienst der Mannschaft stellen muss“, erklärt der FVI-Coach.

Ein Handicap: Der Tabellenneunte muss auf Fabian Dietz verzichten, seinen mit Abstand besten Torschützen. Der Stürmer, der bisher 19 Mal erfolgreich war, fällt mit einer Innenbanddehnung aus. Für Dietz wird Philipp Sturm an vorderster Front angreifen. Fahrion: „Wir verlassen uns auf Philipp. Ich bin guter Dinge , dass er seine Aufgabe hochmotiviert meistern wird.“ Zudem kehren der zuletzt privat verhinderte Jerry Kleiss und Wagas Malik ins Ingersheimer Aufgebot zurück. Fraglich ist der Einsatz von Alexander Wagner. Der Innenverteidiger fehlte gegen Heimerdingen aufgrund muskulärer Probleme.
EBERLE