FV Ingersheim

Der Fußballverein im schönen Neckartal

Landesliga: FV Ingersheim – KSG Gerlingen

Donnerstag 24. März 2011

„So lange es rechnerisch möglich ist, schielen wir auf Platz zwei.
Unser aktuelles Thema ist aber nach wie vor, uns zu verbessern“, sagt Manager Klaus Zürn vom FV Ingersheim und nimmt damit Druck von der Mannschaft, die zuletzt gegen Heilbronn und in Schwäbisch Hall vier Punkte geholt und sich auf Rang fünf verbessert hat. „Unsere Lebensversicherung hat derzeit einen Hagelschaden“, beschreibt Zürn die Ladehemmung von Torjäger Fabian Dietz. „Er trifft derzeit nicht. Wenn er in Schwäbisch Hall seine zwei Chancen reinmacht, die er normal verwertet, gewinnen wir. Wir haben aber zum zweiten Mal zu null gespielt, das ist ein Zeichen für Ordnung“, so der Manager. Gefallen hat ihm der Auftritt von Christian Polziehn als „Sechser“. „Das hat er gut gemacht. Er ist viel gelaufen, hat gut variiert“, lobt Zürn den Ex-Marbacher. Morgen gegen die KSG Gerlingen steht absprachegemäß wieder Philipp Bürkle im Tor, nachdem die beiden letzten Spiele Tobias Staiger ran durfte. Bis auf weiteres soll der Zwei-Spiele-Rhythmus der gleich starken Keeper beibehalten werden. Ausfallen wird Daniel Schick. Der Antreiber und Standardspezialist laboriert an einer Verletzung am Mittelfuß. Ob es sich um einen Haarriss oder einen Ermüdungsbruch handelt, sollen weitere Untersuchungen zeigen.

Bei Gerlingen, das sich aufgrund wechselhafter Auftritte in erster Linie um den Klassenerhalt kümmern muss, könnte morgen Christian Seeber wieder dabei sein. Der ehemalige Trainer der Spvgg 07 Ludwigsburg kickt seit diesem Jahr für Gerlingen und erzielte schon zwei Tore.