FV Ingersheim

Der Fußballverein im schönen Neckartal

Landesliga: Die Roten punkten beim Heimspiel im Fischerwörth

Dienstag 10. November 2015

Artikelausschnitt aus der BIETIGHEIMER ZEITUNG | Südwest Presse Online
MICHAEL BOSCH | 09.11.2015
Ingersheim punktet, verliert aber Anschluss

Der FV Ingersheim holte am zwölften Spieltag der Fußball-Landesliga das zweite Remis. Weil die Konkurrenz aber siegt, ist das fast zu wenig. Die Spvgg 07 Ludwigsburg ist seit fünf Spielen ungeschlagen.
Der FV Ingersheim steckt weiter im Landesliga-Tabellenkeller fest. Zwar holte die Mannschaft von Trainer Sven Damnig gegen den TSV Eltingen einen wichtigen Punkt, das 0:0-Unentschieden wird aber durch den überraschenden Sieg des bis dato punktgleichen TV Oeffingen, der gegen den TSV Crailsheim mit 3:2 gewann, etwas entwertet. „Über den Sieg der Oeffinger waren wir etwas überrascht“, musste auch Sven Damnig zugeben, „aber wir schauen eigentlich nur auf uns.“ Damnig sah, dass sein Team gegen Eltingen verbessert auftrat, als in den Spielen zuvor. Der FVI war im ersten Durchgang feldüberlegen und hatte vier große Chancen vor der Pause. Kleonikos Priftis wurde zudem ein Elfmeter verwehrt, als er im Strafraum einen Ellbogencheck kassierte.

Nach dem Seitenwechsel ließen die Ingersheimer dann aber nach, Eltingen hatte mehrere Möglichkeiten in Führung zu gehen. In der Schlussphase fing sich der Tabellenletzte dann aber wieder. Bashkim Susuri, der eingewechselte Ioannis Tsiloglanidis und Fabio Giunta hatten die Möglichkeiten, den zweiten Ingersheimer Saisonsieg unter Dach und Fach zu bringen. Ein Tor erzielte am Ende aber keiner. „Wir haben ein bisschen an Stabilität gewonnen“, sagte FVI-Coach Damnig, „es sieht so aus, als ob wir mit kleinen Schritten vorwärts kommen.“ Der Weg für sein Team wird in jedem Fall lang. Mit fünf Punkten aus zwölf spielen stehen die Ingersheimer immer noch am Tabellenende.

» Link zum vollständigen Artikel der BIETIGHEIMER ZEITUNG | SÜDWEST PRESSE ONLINE