FV Ingersheim

Der Fußballverein im schönen Neckartal

Jugendabteilung: Kreissparkassen-Stiftung stellt Trikots

Montag 4. August 2014

Unterstützung für die Jugend des FV Ingersheim
Kreissparkassen-Stiftung stellt Trikots für 900 Jugendspieler zur Verfügung.

D_Jugend mit Sarah SturmDie Fussball- WM in Brasilien ist spätestens jetzt, nach dem Titel-Gewinn durch das deutsche Nationalteam, in aller Munde.

König Fussball regiert(e) wieder für Wochen die Welt und kreirt(e) Sieger und Verlierer.

Zu den Gewinnern zählen auch Jugendfussballer aus dem Landkreis: denn 60 Fussball -Jugendmannschaften haben bei der Kreissparkassen-Stiftung „Jugendförderung, Arbeit und Soziales“ jeweils einen Trikotsatz für die neue Saison gewonnen.

Da die Trikotsätze aus je 14 Sets für Feldspieler und je einem für den Torspieler bestehen, sind es in der Summe 900 Jugendfussballer, die davon profitieren. An der vorausgegangenen Verlosung haben über 180 Jugendfussballmannschaften aus dem ganzen Landkreis teilgenommen. Am Ende hatten 60 Teams von 41 Vereinen die Glücksgöttin Fortuna auf ihrer Seite.

„Die vielen Vereine im Kreis leisten im Jugendbereich hervorragende Arbeit und die wollen wir im Zusammenhang mit der Fussball-WM einmal wieder ins Blickfeld rücken und unterstützen, „so Sarah Sturm, Filialdirektorin der Fillialdirektion Pleidelsheim, unter Hinweis auf die bereits in den WM-Jahren 2002, 2006 und 2010 durchgeführten Trikotaktionen. Wie schon bei diesen früheren Aktionen stellt die Kreissparkassen-Stiftung die Trikots in Zusammenarbeit mit der Firma Uhlsport zu Verfügung.

Unter den glücklichen Gewinnern war auch die D-Jugend des FV Ingersheim. Sarah Sturm, Filialdirektorin der Filialdirektion Pleidelsheim, übergab die Trikots an Herrn Markus Adamczyk.

Sportförderung, in der Breite wie in der Spitze, “ ist ein ganz wesentliches Element der Förderphilosophie der Kreissparkasse, zumal durch Sport auch Tugenden wie Fairness und Teamfähigkeit gefördert werden „, sagte Sarah Sturm und fügte hinzu: “ Und Fußball ist für viele einfach Sportart Nummer Eins – deshalb wollten wir gerade im Jahr der Fußball-WM wieder eimal ein Zeichen setzen.“  Sarah Sturm, wies zudem darauf hin, dass die Kreissparkasse, betrachtet man die Gesamtheit ihres gemeinnützigen Engagements, “ allein im Jahr 2013 rund 900 Projekte gefördert hat, viel davon auf dem Gebiet des Sports. “

04.08.14 | A.M.