FV Ingersheim

Der Fußballverein im schönen Neckartal

FVI unterliegt im Spitzenspiel

Montag 4. September 2017

FVI – FV Oberstenfeld 0:2 (0:0)

Nicht schlecht gespielt, aber trotzdem keine Punkte auf dem Konto. So nüchtern kann das Spitzenspiel gegen den FV Oberstenfeld analysiert werden. Vier Tage nach dem 2:0 Pokalerfolg beim SV Poppenweiler hatte die Fischerwörth Elf vor allem zu Beginn mehr Spielanteile und kam auch einige Male gefährlich vor das Gästetor. Leider war man im Abschluss nicht zwingend um den guten Gästeschlussmann zu überwinden. Die Gäste versteckten sich keineswegs und suchten ihr Heil in der Offensive. Und die technisch beschlagenen Stürmer sorgten für einige Unruhe in der FVI HIntermannschaft. Das torlose Remis zur Pause spiegelte dann auch die Leistungen der ersten 45 Minuten wieder. Kurz nach dem Wechsel dann die kalte Dusche für die Ingersheimer. In der 50. Minute gingen die Gäste mit 0:1 in Führung. Und denen spielte dieser Treffer natürlich in die Karten. Sie zogen sich in die eigene Abwehr zurück, ließen den FVI kommen und nutzten jede Möglichkeit um Zeit von der Uhr zu nehmen und den Ingersheimer Spielfluss den Schwung zu nehmen. Gegen die routinierten Gäste fehlte der Fischerwörth Elf an diesem Tag selbst in Überzahl die zündende Idee um zum Ausgleich zukommen. In der Nachspielzeit schlossen die Gäste einen schnellen Konter zum 0:2 Endstand ab. Dies war an diesem Tage die Entscheidung. Denn obwohl noch ein Gästeakteur des Feldes verwiesen wurde gelang dem FVI kein Treffer mehr und so stand am Ende die erste Heimniederlage der noch jungen Saison zu Buche.

FVI: Reichert, Pristl, Dlabal, Ylmaz, Akpinar, Giunta, Moses, Katsanidis ( ab 30. Minute Madzaris), Rindone (ab 77. Minute Tsiloglanidis), Brunner (ab 45. Minute Soares De Milo (ab 64. Minute Dogan))