FV Ingersheim

Der Fußballverein im schönen Neckartal

FVI unter Trainer Wenninger noch ungeschlagen.

Sonntag 4. Dezember 2011

© Foto aus der LKZ, Bild: bm

FV Ingersheim – Viktoria Backnang 5:1 (4:0)

7 Punkte aus drei Spielen. Das ist die stolze Bilanz, die die Ingersheimer nach dem letzten Spiel des Jahres unter ihrem neuen Übungsleiter Marcus Wenninger vorweisen können. Mit 26 Punkten überwintern die Ingersheimer auf dem 9. Tabellenplatz, wichtiger noch, sie haben 7 Punkte Vorsprung auf die Abstiegsränge. Trotzdem war Trainer Wenninger nach dem klaren Sieg gegen den Tabellenvorletzten nur mit dem Ergebnis richtig zufrieden.„Das war das schlechteste von den drei Spielen die wir unter meiner Regie gemacht haben. Wir haben die Favoritenrolle lange nicht angenommen und den Backnangern einiges angeboten. Zum Glück ohne Folgen für uns. Uns haben 15 starke Minuten gereicht um 4:0 zu führen und das Spiel damit zu entscheiden!“ In der Tat. Die Ingersheimer hatten in den ersten 30 Minute mehr Probleme mit dem forschen Aufsteiger als ihnen lieb sein konnte. Man versuchte zwar das Spiel mit sicherem Aufbauspiel zu kontrollieren, doch dabei unterliefen immer wieder Fehlpässe und Ballverluste, die gegen einen stärkeren Gegner wohl ins Auge gegangen wären. So scheiterte Aljoscha Schäffner in der 23. Minute am gut reagierenden Tobias Staiger. Auch 10 Minuten später bewahrte die Ingersheimer Nummer 1 sein Team vor einem Rückstand, als er einen Freistoß von Rrahman Selimi mit einer glänzenden Reflex über die Latte lenkte. Aus dem Eckball resultierte das,  was jedem Trainer den Zorn ins Gesicht treibt. Die Backnanger wurden eiskalt ausgekontert. Piero Stampete schnappte sich kurz vor der Mittellinie das Leder, überlief die gesamte Hintermannschaft und ließ dem guten Andre Cuntz mit seinem platzierten Flachschuss aus 20m keine Abwehrchance. Und die Gastgeber legten nach. War Thomas Lauritsen kurz zuvor an Cuntz gescheitert gelang Fabio Giunta in der 36. Minute das 2:0. Nach einer Ecke von Sebastian Rief stand er völlig frei im Strafraum und traf mit einem trockenen Flachschuss. Die Ingersheimer nutzten die Backnanger Schockstarre eiskalt aus. Mit zwei Treffern erhöhte Pierre Fees noch vor der Pause auf 4:0. Innerhalb von 11 Minuten hatte die Fischerwörth- Elf die Partie entschieden. Nach dem Wechsel beschränkten sich die Ingersheimer darauf, den Vorsprung zu verwalten. Erst als die Gäste durch einen sehr umstrittenen Foulelfmeter durch Mattthias Liebentritt zum Anschlusstreffer kamen, nahmen die Ingersheimer wieder Fahrt auf. Stampete traf nach einer schönen Ballstafette über Maurizio Aprigliano und Giunta nur das Außennetz. Besser zielte 9 Minuten vor dem Ende erneut Fees. Von Rief mustergültig bedient markierte er seinen dritten Treffer an diesem Tag und stellte den verdienten 5:1 Sieg sicher. Die letzte Chance gehörte allerdings den Gästen. In der 89. Minute schoss Shaban Kaplani nach der Kopfballablage von Ricardo  Dais drüber. Am Ende blieb es beim klaren 5:1 Heimsieg des FV Ingersheim, der damit im Tabellenmittelfeld überwintert.
FV Ingersheim: Staiger, Wagner, Stampete, Rief, Giunta (85. Minute Glietti), Schick, Fees, Lauritsen (55. Minute Aprigliano), Völlm, Grätz (75. Minute Offenbächer), Polziehn.
Viktoria Backnang: Cuntz, Kiefer (46. Minute Kaplani),Funk, Thienst, Liebentritt, Pischiutta, Kamp, Wallisch, Schäffner, Selimi ( 77. Minute Dias), da Cruz,
Schiedsrichter: Achim Weissert (Schwaigern)
Tor: 1:0 Stampete (34. Minute), 2:0 Giunta (36. Minute), 3:0 Fees (41. Minute), 4:0 Fees (45. Minute), 4:1 Liebentritt (76. Minute), 5:1 Fees (81. Minute)
Zuschauer: 115