FV Ingersheim

Der Fußballverein im schönen Neckartal

FVI setzt sich in der Spitzengruppe fest

Sonntag 5. Oktober 2014

FV Ingersheim – SpVgg Renningen 2:1 (2:0)

FVI_RenningenTrainer Fritz Schweizer war nicht der einzige der nach dem Spiel mit der gezeigten Leistung der Ingersheimer Mannschaft nicht einverstanden war. Denn die hatten sich über 90 Minuten zu einem knappen 2:1 Arbeitssieg gegen eine insgesamt sehr harmlose Renninger Mannschaft gequält.

Dabei hatte Philipp Sturm nach 16 Minuten die Führung besorgt. Als der Ingersheimer Torjäger in der 25. Minute erneut getroffen schien die Partie gelaufen. Glaubte zumindest die FVI Akteure. Denn die nahmen nun deutlich Tempo aus dem Spiel. Das ging gegen die offensivschwachen Gäste auch bis zu einem Freistoß in der 50. Minute auch gut. Dann schlenzte Patrick Philipp den Ball in den Torwinkel und es stand plötzlich nur noch 2:1.
In der Folge hatten die Ingersheimer einige Mühe die Kontrolle über das Spiel zu behalten. Erst als die Gäste in der Schlussphase mehr Offensive wagten kam der FVI zu weiteren Chancen. Jose Macias scheiterte mit seinem Distanzschuss am immer besser werdenden Schlussmann. Ein Schicksal das später auch noch Piero Stampete zweimal ereilte. Macias traf kurz vor dem Ende noch die Latte. Die größte Möglichkeit um die Nerven aller Beteiligten zu beruhigen hatte Vivenco Strigaro in der Nachspielzeit. Von Macias prächtig in Szene gesetzt umkurvte er den Schlussmann und schoss den Ball dann aber am leeren Tor vorbei. Trotzdem blieb es beim knappen Arbeitssieg mit dem der zweite Tabellenplatz gefestigt wurde.

FVI: Nieswandt, Wagner, Zieba, Stampete, Sturm (65. Minute Macias), Coppola (75. Minute Rodin), Cappella (33. Minute Strigaro), Lauer, Frank, Vivenzio, Veneziano

05.10.14 | F.R.