FV Ingersheim

Der Fußballverein im schönen Neckartal

FVI kassiert im letzten Spiel die höchste Saisonpleite

Samstag 5. Juni 2010

TSG Öhringen – FV Ingersheim 6:1 (2:0)

Wer den Ingersheimer Auftritt im Otto Meister Stadion sah rieb sich verwundert die Augen. Stand da wirklich die beste Auswärtsmannschaft der Landesliga auf dem sehr gut bespielbaren WM Rasen? Trainer Thilo Koch verschlug es ob der Leistung seiner Auserwählten jedenfalls die Sprache. Offiziell sagte er gar nichts, inoffiziell sprach er von „Arbeitsverweigerung“! Zum Glück hatte der Ausgang dieser Partie keine Auswirkungen mehr auf die Tabelle, denn wenn die Ingersheimer ihre Leistung gegenüber einer dritten Mannschaft hätten rechtfertigen müssen, sie wären wohl in Erklärungsnot gekommen. So aber kassierte man ohne die Leistungsträger Björn Rothkopf, Michael Schunger und Philipp Bürkle bei sommerlichen Temperaturen „nur“ die höchste Saisonniederlage und bescherte Kapitän Meric Aytug und Torspieler Avery Shoyote recht unangenehme Erinnerungen an ihr letztes Spiel im Ingersheimer Landesligateam. Die Öhringer, die ihr Schicksal nicht mehr in der eigenen Hand hatten sondern nur auf das Ergebnis in Rutesheim schielen konnten, nutzten in der 19. Minute ihre dritte Möglichkeit zur 1:0 Führung. Wieder einmal war die Ingersheimer Defensive zu zögerlich und Michael Blondowski hatte in seinem letzten Spiel für die TSG Öhringen keine Mühe den Ball im langen Eck zu versenken. Die Ingersheimer spielten zwar phasenweise recht gefällig, im Abschluss fehlte aber die Entschlossenheit um Torspieler Andreas Hank vor große Probleme zu stellen. Anders agierte der Öhringer Torjäger Alexander Elli. Der schnappte sich in der 38. Minute das Leder und setzte es nach einem unwiderstehlichen Solo in die Maschen. Zuvor hatte Joachim Sauermann den Ball nach guter Vorarbeit von Spielertrainer Jochen Sailer den Ball übers Tor zu setzen. Wie unglücklich seine Abschiedsvorstellung für Shoyote lief beweist die Tatsache, das er erst kurz vor bzw. kurz nach der Pause gegen Elli und Sauermann die ersten Bälle abwehren konnte. Die Hoffnungen im Ingersheimer Lager, dem Spiel im zweiten Durchgang eine Wende zu geben machten die Öhringer mit einem Doppelschlag in der 56. und 57. Minute zunichte. Elli und Sauermann nutzten die Konfusion in der Ingersheimer Hintermannschaft eiskalt aus. Letzterer scheiterte wenig später mit seinem Kopfball an Shoyote. In der 64. Minute gelang Dimitrios Madzaris mit einem sehenswerten 25m Schuss genau in den Torwinkel der Anschlusstreffer. Es war erneut Elli, der mit seinem Kopfballtreffer in der 72. Minute den alten Abstand wieder herstellte. Die Gäste hatten nur noch eine Möglichkeit durch Thomas Lauritsen. Pech für den Youngster, er traf nur die Latte. Den Unmut der Ingersheimer zog sich 10 Minuten vor dem Ende Schiedsrichter Carl Höfer zu. Er entschied nach einer Attacke gegen Elli auf Strafstoß. Den konnte Shoyote zwar abwehren, hatte sich aber zu früh nach vorne von der Linie gelöst und so ließ Höfer den Elfmeter regelkonform wiederholen. Und im zweiten Versuch erzielte Elli seinen 24 Saisontreffer und sicherte damit sich die Torjägerkrone in der Landesliga und seinem Team einen ungefährdeten 6:1 Heimsieg, der dem Team viel Selbstvertrauen für das Relegationsspiel am 20. Juni in Schwäbisch Hall geben sollte. Dem FV Ingersheim bleibt die Erkenntnis, dass zum Einen der zweite Anzug noch nicht ganz passt und dass zum Anderen in der Landesliga ohne hundertprozentigen Einsatz kein Spiel zu gewinnen ist.

TSG Öhringen: Hank, A. Deibert, J. Deibert, Wolf, Mayer, Weiß (ab 61. Minute Frank), Hofmann, Blondowski, Sailer (ab 74. Minute Carle), Sauermann, Elli.

FV Ingersheim: Shoyote, Aytug, Grätz, Wagner, Madzaris, Eggert (ab 59. Minute Pristl), Pribyl, Völlm, Giunta (ab 46. Minute Bregler), Schick, Sturm (ab 62. Minute Lauritsen)

Schiedsrichter: Carl Höfer (SRG Backnang)
Assistenten: Jonathan Bauer, Karoline Wacker (SRG Backnang)
Tore: 1:0 Sauermann (19. Minute), 2:0 Elli (38. Minute), 3:0 Elli (56. Minute), 4:0 Sauermann (57. Minute), 4:1 Madzaris (64. Minute), 5:1 Elli (72. Minute), 6:1 Elli (81. Minute)