FV Ingersheim

Der Fußballverein im schönen Neckartal

FVI II – SKV Eglosheim 4:5 (2:3)

Sonntag 6. Dezember 2009

War’s das? Diese Frage stellte man sich beim FV Ingersheim nach der ebenso überflüssigen wie ärgerlichen Niederlage zum Rückrundenauftakt gegen den SKV Eglosheim. Mit sieben Punkten Rückstand auf den angestrebten zweiten Platz geht die Mannschaft von Trainer Rolf Lange, der zur Zeit in Bad Kissingen zur Kur weilt und die peinliche Heimpleite gegen die Ludwigsburger nicht selbst erlebte, in die Winterpause. Dabei fing alles so gut an. Mark Weigmann brachte den FVI in Führung. Nach dem schnellen Ausgleich war es erneut Weigmann, der zum 2:1 traf. Ein Patzer der neu formierten Innenverteidigung bescherte den Gästen den 2:2 Ausgleich. Noch vor dem Wechsel gingen die Eglosheimer erstmals in Führung. Die glich Thomas Lauritsen im zweiten Durchgang aus. Postwendend gelang den Gästen aber das 3:4. David Pristl ließ mit seinem Treffer zum 4:4 die Hoffnungen auf einen Erfolg im Ingersheimer Lager wieder aufkeimen. In der Folge erspielte sich der FV Ingersheim zahlreiche Torchancen, doch standen die dicht gestaffelte Hintermannschaft und der gute Eglosheimer Torspieler einem weiteren Erfolg im Wege. Und so kam es wie es kommen musste. In der 85. Minute kamen die Gäste noch einmal vors Ingersheimer Tor und erzielten den Treffer zum 4:5 Endstand.

FV Ingersheim: Shoyode, Zimmermann, Ganzenmüller, Bender (Sielaff), Krause, C. Kicherer (M. Kicherer), Pristl, Weigmann (Eggert), Schuster, Lauritsen.