FV Ingersheim

Der Fußballverein im schönen Neckartal

FVI II hat zu Hause weiterhin eine weiße Weste.

Sonntag 24. Oktober 2010

FV Ingersheim II – Türk Gücü Möglingen  5:3 (3:0)

Trotz einer durchwachsenen Leistung klar überlegen, viele Chancen und am Ende aber nur ein knappe Sieg. Dieses Fazit zogen die Verantwortlichen des FVI nach dem Erfolg gegen den Tabellen Neunten. Nach der frühen Führung durch einen Kopfballtreffer von Marco Eggert in der 8. Minute hatten die Ingersheimer zahlreiche Chancen. Michael Kicherer traf 4 Minuten später den Pfosten, David Pristl und Eggert und David Schuster scheiterten entweder am Schlussmann oder den eigenen Nerven. Die Gäste kamen eigentlich nur einmal vors Ingersheimer Tor. Christoph Kicherer konnte diesen Vorstoß nur durch ein Foulspiel bremsen, der gute Schiedsrichter entschied auf Strafstoß. Der geriet allerdings zur Rückgabe und stellte Michael Reber vor keine ernsthaften Probleme. Ein Doppelschlag von Michael Kicherer und Spielertrainer Merci Aytug in der 30. und 34. Minute schien für Entscheidung zu bringen. Michael Kicherer war mit einem Volleyschuss erfolgreich, Aytug verwandelte einen Handelfmeter zum 3:0 Pausenstand. Nicht gerade clever stellten sich die Gastgeber nach rund einer Stunde an. Innerhalb von 2 Minuten kassierte man zwei Gegentreffer und machte das Spiel damit wieder spannend. Dem großen Nervenflattern beugte Schuster mit seinem Treffer zum 4:2 in der 66. Minute vor. Als Banda nach guter Vorarbeit von M. Kicherer auf 5:2 erhöhte war die Partie gelaufen. Auch wenn die Gäste 10 Minuten vor dem Ende gegen die immer unkonzentrierter agierenden Ingersheimer Hintermannschaft nochmals verkürzen konnten. Am Ende konnte der FVI die drei Punkte auf der Habenseite verbuchen und das war an diesem Tag das wichtigste.
FVI II: Reber, Pristl, Chr. Kicherer, Rall,  Ganzenmüller  (75 min. Fischer),  Läpple (63 min. Haupt) , Schuster, Aytug,  Ümcücü,
Eggert  (63 min. Banda), M. Kicherer.