FV Ingersheim

Der Fußballverein im schönen Neckartal

FVI II gelingt Kantersieg.

Sonntag 26. September 2010

FVI II – TSV Grünbühl II  7:0 (5:0)

Für die zweite Mannschaft war es ein perfektes Spiel. Vor den rund 60 Zuschauern, die das junge Team von Spielertrainer Meric Aytug lautstark unterstützten, war man den Gästen aus Grünbühl in allen Belangen überlegen und baute seine Heimbilanz auf makellose 6 Punkte und 12:1 Tore aus. Einen ruhigen Nachmittag erlebte Philipp Bürkle im Tor, der durch seine Routine viel Ruhe ausstrahlte, allerdings auch nicht ernsthaft geprüft wurde. Denn die Gäste fielen eigentlich nur durch ihr teilweise überhartes Einsteigen auf. Eine nennenswerte Torchance konnte sie sich während der gesamten 90 Minuten nicht erarbeiten. Zu dominant waren die Ingersheimer. In die Karten spielte der Fischerwörth- Elf sicher das frühe 1:0 in der 5. Minute. David Pristl schloss einen sehenswerten Alleingang mit einem überlegten Schlenzer ins lange Eck ab. Spätestens mit dem 2:0 nach einer Viertelstunde war die Partie entschieden. Diesmal war Marco Eggert erfolgreich. Die Ingersheimer ließen nicht locker. Pristl verwertete einen langen Ball von Aytug nach 24 Minuten zum 3:0. Mit einem Doppelschlag in der 28. und 29. Minute sorgten Michael Kicherer und Eggert für den 5:0 Halbzeitstand. Den hätte Lauritz Lindig beinahe noch erhöht, doch sein fulminanter Weitschuss strich in der 34. Minute knapp drüber. Den sicheren Vorsprung im Rücken gab Trainer Aytug seinen Auswechselspielern, die sich auch diesmal wieder vorbildlich in den Dienst der Mannschaft stellten, die Möglichkeit Spielpraxis zu sammeln. Die fügten sich nahtlos ein. Die Ingersheimer ließen es nun zwar etwas ruhiger angehen, ohne aber die Spielkontrolle abzugeben. 12 Minuten vor dem Ende machte Aytug mit einem verwandelten Strafstoß das halbe Dutzend voll. Den Schlusspunkt setzte wiederum Pristl, der nach wunderbarem Pass von Michael Kicherer  zum dritten Mal erfolgreich war. Am Ende ein hochverdienter Heimerfolg, dem am kommenden Freitag in Affalterbach endlich auch ein Auswärtssieg folgen sollte.
FVI II: Bürkle, Kostkal, C. Kicherer (ab 46. Minute Ottmar), Aytug, Bender (ab 40. Minute Rall), Pristl, Lindig, Läpple, Kleiss, Eggert (ab 45 Minute Lauritsen), M. Kicherer.