FV Ingersheim

Der Fußballverein im schönen Neckartal

FVI II bleibt auswärts ohne Punkte.

Montag 20. September 2010

FSV Oßweil I – FVI II  3:2 (2:2)

Auch nach dem zweiten Versuch warten die Ingersheimer noch auf ihren ersten Punktgewinn auf fremden Terrain. Dabei begann in Oßweil alles so wie es sich die Fischerwörth- Elf vorgestellt hatte. Nach einer Viertelstunde brachte Spielertrainer Merci Aytug sein Team mit einem raffiniert getretenen Freistoß in Führung. Die Freude währte allerdings nicht lange. In der 20. Minute verhinderte Marcel Frölich mit einer Glanzparade den Ausgleich, knallte dabei aber mit dem Kopf an den Pfosten, blieb kurze Zeit bewußtlos und konnte so den Nachschuss nicht mehr abwehren. Nur 5 Minuten hatte der sichtlich angeschlagene Torspieler erneut das Nachsehen. Diesmal brachte eine zu kurze Kopfballabwehr einen gegnerischen Stürmer in Schussposition. Der nahm das Geschenk an und traf zum 2:1. Kurz vor der Pause wurde der FVI für sein großes Engagement belohnt. Eine Ecke von Meric Aytug lenkte ein Oßweiler Verteidiger ins eigene Tor. In der 50. Minute musste Marcel Frölich seiner Verletzung  Tribut zollen und wurde ausgewechselt. Für ihn nahm mit Marc Ottmar ein Feldspieler den Platz zwischen den Pfosten ein. Und der musste nur 3 Minuten später hinter sich greifen. Wieder einmal war es ein Fehlpass im Aufbauspiel, die Oßweiler nahem auch dieses Geschenk dankend an und gingen erneut in Führung. Die Ingersheimer bemühten sich zwar bis zum Schusspfiff wenigstens noch zum Ausgleich zu kommen. Nur der ein weiterer Torerfolg stellte sich nicht ein. So stand man am Ende wieder einmal mit leeren Händen da.

FVI II: Frölich (50. Minute Haupt),  Pristl, C. Kicherer, Bender, Ganzenmüller, Ümcümcü (ab 53. Minute Läpple), Aytug, Ottmar, Lauritsen, M. Kicherer, Eggert.