FV Ingersheim

Der Fußballverein im schönen Neckartal

FVI II behält seine weise Heimweste

Sonntag 5. Oktober 2014

FV Ingersheim II – SpVgg Ludwigsburg II 2:0 (1:0)

FVI2_07LudwigsburgNachdem man in den letzten Spielen in der Fremde viel Lehrgeld bezahlen musste zeigte die Leistungskurve der zweiten Mannschaft bereits am Donnerstag beim 2:2 Unentschieden im Nachholspiel beim GSV Erdmannhausen nach oben.

Beide Ingersheimer Treffer gingen dabei auf das Konto von Kleonikos Priftis. Den Punkt sicherte auch Schlussmann Konstantinos Tepegiozis mit einem gehaltenen Strafstoß. Im Heimspiel gegen die SpVgg 07 Ludwigsburg II lieferten die Schützlinge von Trainer Gerhard Bierent eine sehr konzentrierte Leistung ab und blieben im Fischerwörth weiterhin ohne Punktverlust. Sie kontrollierten die Partie und ließen keine nennenswerte Torchance der Gäste zu.

Zum Leidwesen ihres Trainers setzten die Ingersheimer aber auch kaum Akzente nach vorne. „Mangelnde Laufbereitschaft und zu wenig Passgenauigkeit“ machte der Ingersheimer Übungsleiter als Ursache dafür aus. Polykarpos Sachinidis  erzielte nach einer Viertelstunde den Führungstreffer. Mit dieser Führung gingen die Gastgeber in die Pause. Gegen Ende des zweiten Durchgangs  versuchten die Gäste mehr  Druck zu entwickeln. Dadurch kamen die Ingersheimer zu einigen Konterchancen. Eine davon nutzte Priftis in der 87. Minute zum entscheidenden Treffer.

FVI II: Tepegiozis, Wildermuth, Rall, Ottmar (77. Minute M. Kicherer), Mandau (84. Minute Lauer), C. Kicherer, Sachinidis, Eggert, Priftis, Üven (46. Minute Nentwich), Pace.

05.10.14 | F.R.