FV Ingersheim

Der Fußballverein im schönen Neckartal

FVI erobert Tabellenführung zurück.

Sonntag 19. September 2010

FV Ingersheim – SG Sonnenhof Großaspach II 2:0 (1:0)

Unter den Augen von Ralf Rangnick holte sich der FV Ingersheim die Tabellenführer zurück. Dabei war der Hoffenheimer Cheftrainer nicht auf der Suche nach hoffnungsvollen Talenten sondern wollte seinem Sohn Kevin, der im Kader der Großaspacher stand, den Rücken stärken. Und wie die anderen Zuschauer sah er ein gutes Landesligaspiel in dem letztlich Fabian Dietz den Unterschied ausmachte. Die mit insgesamt 4 Akteuren aus dem Regionalligakader angereisten Gäste erwischten den besseren Start. Oguz Dogan hatte bereits in der ersten Minute die Führung auf dem Kopf. Die Ingersheimer hielten sich exakt an die taktische Vorgabe ihres Trainers, zogen sich auch nach der ersten Möglichkeit von Giunta weit zurück und überließen dem durch die Regionalligaspieler Martin Wagner und Michael Deiß verstärkten Großaspacher Mittelfeld die Initiative. Dadurch kamen die Gäste zwar zu mehr Spielanteilen, zwingende Torchancen blieben aber Fehlanzeige. Die hatten die Ingersheimer bis auf einen Freistoß von Daniel Schick allerdings auch nicht.  Und hätte Sascha Rausch in der 32. Minute nicht eine Freistoßflanke von Schick unterlaufen, es wäre wahrscheinlich kein Tor gefallen. So aber stand Fabian Dietz goldrichtig und köpfte zum 1:0 ein. Nach dem Wechsel machten die Gäste Druck. Besonders der eingewechselte Papa N’diaga Thiam, ebenfalls zum Sammeln von Spielpraxis in die Landesligamannschaft abkommandiert, machte Alarm im Ingersheimer Strafraum. Er hatte in der 47. Minute auch die  beste Großaspacher Möglichkeit. Pech für ihn, er traf aus der Drehung nur die Latte. Die Gastgeber benötigten wie schon im ersten Durchgang gute 10 Minuten, ehe sie ihrerseits für Gefahr sorgten. Nach einem schönen Spielzug über Dietz und Jörn Pribyl klärte  Sebastian Kappes im letzten Moment vor dem einschussbereiten Philipp Sturm. Auf der anderen Seite hebelte Oguz Dogan mit einem Steilpass die Ingersheimer Viererkette aus, doch Marius Güra wurde vom aufmerksamen Alexander Wagner gestoppt. Im Gegenzug fiel das umstrittene 2:0. Umstritten deshalb, weil nicht nur die Gäste den Torschützen im Abseits gesehen hatten. Doch der Assistent hob die Fahne nicht, Fabian Dietz ließ Manuel Vogt mit einer Körpertäuschung ins Leere laufen und ließ Rausch mit seinem platzierten Schuss aus spitzem Winkel keine Abwehrchance. Trotz aller Proteste erkannte Schiedsrichter Lukas Graeser- Herbstreuth den Treffer an. Gästetrainer Norbert Gundelsheimer reagierte auf diesen zweiten Gegentreffer mit einem Doppelwechsel. Und der sorgte für neuen Schwung. Kevin Rangnickt belebte die rechte Seite und hatte nach tollem Pass von Wagner auch den Anschlusstreffer auf dem Fuß. Er brachte den Ball zwar an Staiger vorbei, doch Pribyl klärte für seinen geschlagenen Torspieler auf der Linie. Auch an der letzten Großaspacher Chance war Rangnick beteiligt. Seine Hereingabe setzte Luca Jungbluth nebens Tor. Am Ende blieb es beim 2:0 Erfolg der Ingersheimer, die dank der erste Saisonniederlage der Löchgauer gegen Schwäbisch Hall die Tabellenführung zurückeroberten. Ein großes Lob zollte Trainer Thilo Koch seinen Mannen: „ Das war unsere beste Saisonleistung. Toll, wie meine Mannschaft die vielen Ausfälle, heute fehlte ja auch noch Marco Völlm, kompensiert.“
FV Ingersheim: Staiger, Wagner, Eggert (ab 46. Minute Polziehn), Malik (ab 74. Minute Kleiss), Dietz, Giunta (ab 65. Minute Friedl), Schick, Madzaris, Sturm, Grätz, Pribyl.
SG Sonnenhof Großaspach: Rausch, Wagner, Vogt, Funk, Förster, Dogan (ab 70. Minute Jungbluth), Kotelis (ab 45. Minute Thiam), Deiß, Lang (ab 70. Minute Rangnick), Kappes, Güra)
Schiedsrichter: Lukas Graeser Herbstreuth ( Stuttgart)
Tore: 1:0 Dietz (32. Minute), 2:0 Dietz (62. Minute)
Zuschauer: 170