FV Ingersheim

Der Fußballverein im schönen Neckartal

FVI ebnet SC Ludwigsburg den Weg zur Meisterschaft.

Sonntag 30. Mai 2010

FVI II – SC Ludwigsburg  2:5 (2:1)

FVI II verliert gegen SC Ludwigsburg
Was gut begann endete für den FVI in einer deftigen Heimpleite.
Gegen den Tabellenführer ging der FVI II durch einen Treffer von Lauritsen früh in Führung. Nach einem Foul an Schuster verwandelte Eggert den fälligen Strafstoß zum scheinbar beruhigenden 2:0. Als den Gästen der Anschlusstreffer gelang lief das Spiel mehr und mehr in Richtung Ingersheimer Tor.
Zweimal hatte die Fischerwörth Elf Glück dass die Gäste nur die Latte trafen. Lauritsen scheiterte kurz vor der Pause am Ludwigsburger Torspieler. Nach dem Wechsel drehte der Tabellenführer die Partie innerhalb von drei Minuten. In der 46. Minute stand es 2:2, zwei Minuten später führten die Gäste mit 2:3. Dieser Doppelschlag zeigte beim FVI Wirkung. Man kam kaum noch gefährlich vor das Ludwigsburger Tor und kam erst in der 83 Minute durch den Pfostenschuss von Lauritsen zu einer nennenswerten Chance. Da führten die Ludwigsburger bereits mit 4:2. In der Schlußphase fiel sogar noch der Treffer zum 2:5. Mit diesem Erfolg haben sich der SC den Titel gesichert. Und den feierten die Ludwigsburger nach dem Schlusspfiff auch gebührend. Für den FVI ging mit dieser Niederlage eine Saison zu Ende in der man das Ziel Aufstieg deutlich verfehlte.

FVI II: Shoyote, Pristl, C. Kicherer, Zimmermann, Madzaris (ab 40.Minute Caliendo), Krönes, M. Kicherer, Kleiss (ab 66. Minute Haupt), Schuster (ab 89. Minute Weinold), Eggert, Lauritsen.