FV Ingersheim

Der Fußballverein im schönen Neckartal

FINALE * FINALE * Der FV Ingersheim ist im FINALE

Freitag 24. April 2015

Artikelausschnitt der BIETIGHEIMER ZEITUNG | Südwest Presse Online
CLAUS PFITZER | 23.04.2015
Bezirksliga-Spitzenteams im Finale

Bezirkspokal Halbfinale ErgebnisDie Bezirksliga-Spitzenteams SV Hellas 94 Bietigheim und FV Ingersheim stehen sich am 14. Mai im Fußball-Pokalfinale gegenüber. Der SV Hellas gewann im Halbfinale beim FV Löchgau II mit 2:1, der FV Ingersheim siegte beim TSV Grünbühl 3:1.

Die Favoriten setzten sich im Pokal-Halbfinale des Fußball-Bezirks Enz/Murr am Mittwochabend mit Mühe durch. Zur Pause lagen der SV Hellas 94 Bietigheim beim Bezirksliga-Rivalen FV Löchgau II und der FV Ingersheim beim A-Ligisten TSV Grünbühl jeweils mit 0:1 zurück. Die Bietigheimer gewannen noch mit 2:1, Ingersheim setzte sich im Schlussspurt mit 3:1 durch.

Damit kommt es im Finale am 14. Mai an einem neutralem Spielort zu einer nicht alltäglichen Konstellation. Vier Tage zuvor empfängt der FV Ingersheim den SV Hellas 94 Bietigheim zum womöglich vorentscheidenden Spiel um einen der beiden ersten Plätze in der Bezirksliga.

Erhebliche Mühe hatte der FV Ingersheim im Spiel beim TSV Grünbühl, dem Tabellenführer der Kreisliga A 1. Zum einen mit dem einsatzfreudigen Gegner, zum anderen mit dem engen Platz.

Nach 22 Minuten waren die Gäste in Unterzahl. Schiedsrichter Sven Sattler hatte den Ingersheimer Ioannis Tsiloglanidis mit der Roten Karte vom Platz gestellt. Der soll seinen Gegenspieler getreten haben. Der dezimierte Bezirksligist vergab in der ersten Halbzeit zwei dicke Chancen zur Führung. Die gelang dem Außenseiter in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit durch Mustafa Ceyhan.

In der zweiten Hälfte drängte der FV Ingersheim mit Macht auf den Ausgleich. Es dauerte aber bis zur 76. Minute, ehe die Grünbühler Abwehr geknackt war. Den Treffer zum überfälligen 1:1 erzielte Polykarpos Sachinidis.

Vier Minuten später traf der eingewechselte Sebastian Kniller zum 2:1 für den FVI. In der Nachspielzeit erhöhte Kordian Zieba auf 3:1 und machte den Finaleinzug für den durch den überraschenden Rücktritt von Manager Klaus Zürn hart erwischten Tabellenzweiten der Bezirksliga perfekt.

» Link zum vollständigen Artikel der BIETIGHEIMER ZEITUNG | SÜDWEST PRESSE ONLINE