FV Ingersheim

Der Fußballverein im schönen Neckartal

Der geplante Aufstieg

Donnerstag 28. Januar 2010

Fußballer des FV Ingersheim schaffen Sprung in die Landesliga
(Bericht aus der Bietigheimer Zeitung  “ Das war das Jahr 2009)

Erstmals in der Vereinsgeschichte spielt der FV Ingersheim in der Fußball-Landesliga – und das bisher erfolgreich. Trainer Thilo Koch schaffte mit dem FVI den Aufstieg aus der Kreisliga A.
 
Die Ingersheimer Fußballer sind der Zeit voraus.

Nach der Verpflichtung von Trainer Thilo Koch hatten sich die Ingersheimer Verantwortlichen um den Vorsitzenden Kurt Frömmrich und Manager Klaus Zürn einen Zeitraum bis 2011 gegeben, um den Sprung aus den Niederungen der Kreisliga A in die Landesliga zu schaffen. Koch servierte die Aufstiege schneller als erwartet. Die Neuzugänge, die ihm der Verein gewährte, schlugen größtenteils ein. Auf Anhieb stiegen die Ingersheimer in die Bezirksliga auf, wurden auf Anhieb Vizemeister, scheiterten im ersten Anlauf in der Relegation. Im zweiten schafften sie es auf direktem Weg. Auch dank der Hilfe von Jose Macias, der den SGV Freiberg verlassen hatte und den FVI zur Meisterschaft und zum Aufstieg dirigierte. Trotz der Dominanz während der Saison musste die Meisterschaftsfeier mehrfach verschoben werden. Nicht aus eigenem Verschulden, sondern wegen eines Passvergehens des FC Marbach, dem 16 Punkte abgezogen wurden. Da davon auch Konkurrent Renningen profitierte, verzögerten sich die Aufstiegsfeierlichkeiten. Mit einem 2:1-Sieg ausgerechnet gegen Marbach war die Meisterschaft am vorletzten Spieltag endgültig perfekt.
Dank einer finanziell gesunden Basis verstärkte der Neuling seinen Kader. Vor allem die Verpflichtung von Björn Rothkopf, der beim FSV 08 Bissingen nicht mehr erwünscht war, erwies sich schnell als Volltreffer. Die Ingersheimer wiesen schnell ihre Ligatauglichkeit nach und mischten munter vorne mit. Punktverluste vor allem in den Heimspielen verhinderten bislang eine noch bessere Platzierung.