FV Ingersheim

Der Fußballverein im schönen Neckartal

Der FV Ingersheim ist am Sonntag gefordert

Samstag 24. September 2011

Dem FV Ingersheim kam die zweiwöchige Spielpause offenbar gelegen. „Die Lust am Fußball ist durch die Pause gestiegen, und die Köpfe sind freier“, stellt Trainer Timm Fahrion fest. Im Heimspiel am Sonntag (15 Uhr) gegen den Tabellenzweiten TSG Öhringen möchte sich die Fischerwörth-Elf für die 1:5-Klatsche bei der SG Sonnenhof Großaspach II rehabilitieren. „Wir wollen uns mit einem Sieg oben festbeißen“, sagt Fahrion.

Eine Aufgabe, die knifflig ist. Denn die Hohenloher sind in dieser Saison bisher die Überraschung schlechthin. Beim 4:1-Heimerfolg über Großaspach II hat sich Ingersheims Übungsleiter persönlich ein Bild von den Öhringern gemacht – und war beeindruckt. „Die stehen nicht zufällig dort oben. Die TSG ist eine solide, gut stehende und kompakte Mannschaft mit zwei sehr guten Stürmern“, sagt Fahrion und fordert von seiner Elf eine konzentrierte Leistung über 90 Minuten. Größere Veränderungen in der Aufstellung wird es keine geben. Denis Grätz hat seinen Bänderanriss im Knöchel auskuriert und kehrt ins Aufgebot zurück. Dagegen wird Dauerpatient Massimo Primerano bis zur Winterpause aussetzen. Der Ex-Bissinger leidet nach wie vor an den Folgen seines Kreuzbandrisses aus der Vorsaison.