FV Ingersheim

Der Fußballverein im schönen Neckartal

Bezirksligateam gelingt ebenfalls Sieg bei Heimspielpremiere

Montag 25. August 2014

Artikelausschnitt aus der BIETIGHEIMER ZEITUNG | Südwest Presse Online
JAN FEDRA | 25.08.2014
FVI_TSV Phoenix
Auch der FV Ingersheim fand an diesem Wochenende zurück in die Erfolgsspur. Nach einer knappen Auftaktniederlage setzten sich die Schützlinge von Coach Fritz Schweizer im ersten Heimspiel mit 4:1 gegen den TSV Lomersheim durch.

Dabei war Stipe Rodin der Mann des Spiels. Neu in der Mannschaft für den rotgesperrten Philipp Sturm, spielte sich Rodin mit einem Dreierpack in den Vordergrund.
„Er hat glänzend gespielt und neben seinen Toren auch sonst viel gearbeitet“, ließ Schweizer wissen.

FVI_TSV Phoenix_02Nach nicht einmal drei Spielminuten schob Rodin das erste Mal ein. Das Tor entstand durch schnelles Umschaltspiel der Ingersheimer in Folge eines Ballgewinns. 20 Minuten später war Rodin das zweite Mal zur Stelle. „Wir haben das Spiel dominiert und hätten sogar höher gewinnen können“, sagte Schweizer. Große Spannung kam in Ingersheim nicht mehr auf.

Es waren gerade 13 Minuten nach der Halbzeitpause gespielt, da zappelte der Ball erneut im Lomersheimer Gehäuse. Nach einem Eckball war der kleinste FVI-Kicker Angelo Coppola am kurzen Pfosten mit seinem Kopfball erfolgreich. Nach 64 Minuten gelang Rodin sein drittes Tor des Tages, im Anschluss daran haben „wir unsere Konterchancen nicht zu Ende gespielt“ (Schweizer). Nur noch Ergebniskosmetik betrieben die Gäste mit dem 1:4 (75.).

» Link zum vollständigen Artikel der BIETIGHEIMER ZEITUNG | SÜDWEST PRESSE ONLINE