FV Ingersheim

Der Fußballverein im schönen Neckartal

Bezirksliga:Lokale Presseinformationen

Samstag 29. November 2008

Libero soll Offensivmaschinerie stoppen
Fußball-Bezirksliga: Heimerdingen läuft in Ingersheim mit klassischem Ausputzer auf – Eltingen und Renningen wollen sich oben festsetzen.

Leonberg.
Der Ärger über die Einsatzbereitschaft des TSV ist in Heimerdingen verraucht. Trainer Mario Salzinger hat
unter der Woche noch einmal deutliche Worte gefunden. Und die Mannschaft hat sich einsichtig gezeigt.

FV Ingersheim (1.) – TSV Heimerdingen (8.)

Heimerdingen tritt an diesem Sonntag (14.30 Uhr) beim Überteam der Saison an. Der FV Ingersheim hat bisher kein Spiel verloren und in 14 Partien 40 Punkte geholt. „Wir erwarten keine leichte Aufgabe“, gibt sich TSV-Trainer Mario Salzinger realistisch, ergänzt aber gleich: „Wir wollen uns wehren. Das hat die Mannschaft selbst als Ziel ausgegeben.“ Unabdingbar ist aber, dass die Mannschaft eine „disziplinierte Vorgehensweise an den Tag legen muss, will man etwas erreichen“ (Salzinger).
Um gegen die Ingersheimer Tormaschinerie – mit 40 Toren hat der FV die meisten Treffer erzielt – bestehen zu können, wird Salzinger von der Vierer-Abwehrkette abweichen. Boris Kedves übernimmt den Part eines klassischen Liberos – „vor oder hinter der Abwehr, je nachdem wer Ballbesitz hat“ (Salzinger). Außerdem rückt Daniel Weißhäupl als Manndecker in die Startelf. Verzichten muss Heimerdingens Trainer dagegen auf Ibrahim Öztürk (persönliche Gründe) und Michael Renner (erkrankt).