FV Ingersheim

Der Fußballverein im schönen Neckartal

Bezirksliga: Wichtiger Sieg im Abstiegskampf

Montag 15. Mai 2017

Artikelausschnitt der PFORZHEIMER ZEITUNG Christoph Stäbler | Mühlacker | 14.05.2017

Im Kampf gegen den Abstieg aus der Bezirksliga Enz/Murr hat der TSV Phönix Lomersheim gegen den FV Ingersheim einen Rückschlag hinnehmen müssen und hat die wichtige Partie mit 2:3 verloren.

Phönix erwischte jedoch einen Start nach Maß und Sebastian Fischer platzierte das runde Leder in die Maschen (6.). Nach etwa 20 Spielminuten drehten auch die Gäste aus Ingersheim, die bis dahin den vorletzten Platz belegten, auf, und ein Freistoß, bei dem die Phönix-Hintermannschaft geschlafen hatte, landete zum Ausgleich im Tor.

Der gute Sebastian Fischer war dann nach 37 Spielminuten erneut für die Heimelf zur Stelle und brachte Lomersheim damit wieder in Front. Die Heimelf hatte in der Folge dann den Pausenpfiff schon vor den Augen, ehe die Ingersheimer Gäste die Partie mit einem Doppelschlag (44. + 45.) zu ihren Gunsten drehten. Im zweiten Spielabschnitt spielte nur noch Phönix Lomersheim auf das Tor der Gäste.

Der Ausgleich wollte aber trotz hochwertiger Chancen nicht gelingen. Mit der Heimniederlage rutscht Phönix Lomersheim drei Spieltage vor Rundenende auf einen direkten Abstiegsplatz ab und muss um den Klassenerhalt fürchten.

» Link zum vollständigen Artikel der PFORZHEIMER ZEITUNG


Artikelausschnitt der BIETIGHEIMER ZEITUNG | Südwest Presse Online Simon David | 15.05.2017

Im direkten Duell zweier abstiegsgefährdeter Mannschaften landete der FV Ingersheim einen wichtigen 3:2 (3:2)-Auswärtssieg beim TSV Lomersheim. Nachdem Sebastian Fischer die Gastgeber in der sechsten Minute in Führung gebracht hatte, glich Simon Wrana in der 20. Minute zum 1:1 aus. Die abermalige Lomersheimer Führung durch Fischer (35.) währte nicht lange, denn durch einen Doppelschlag kurz vor der Halbzeitpause drehten die Ingersheimer das Ergebnis, wobei Pascal Moses jeweils der Torschütze war.

Mehr Ballbesitz, keine Chancen

In Hälfte zwei hatte Lomersheim zwar gefühlte 80 Prozent Ballbesitz, kam aber nur zu einer zwingenden Chance. „Wir haben das 3:2 nach Hause gefightet. Im Abstiegskampf wird es jetzt noch einmal richtig spannend“, sagt FVI-Trainer Marc Bachhuber. Der Ingersheimer Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz beträgt nur noch drei Punkte.

» Link zum vollständigen Artikel der BIETIGHEIMER ZEITUNG | SÜDWEST PRESSE ONLINE