FV Ingersheim

Der Fußballverein im schönen Neckartal

Bezirksliga: SV Freudental – FV Ingersheim

Samstag 13. September 2014

SV Freudental_FVI

Artikelausschnitt aus der BIETIGHEIMER ZEITUNG | Südwest Presse Online
CLAUS PFITZER | 12.09.2014

FV Ingersheim hat Auswahl

An der Tabellenspitze der Fußball-Bezirksliga thront der SV Hellas 94 Bietigheim. Am Sonntag treffen mit Pleidelsheim und Pflugfelden die direkten Verfolger aufeinander. Der FV Ingersheim will mit einem Sieg in Freudental aufrücken.
Der Start in die Bezirksliga-Saison 2014/2015 ist beim SV Freudental nicht optimal verlaufen. Die letzten beiden Spiele gegen Spitzenmannschaften gingen verloren, an diesem Sonntag (15 Uhr) gastiert mit dem FV Ingersheim die nächste Mannschaft mit großen Ambitionen am Birkenwald.
„Wir sind unter Zugzwang und müssen punkten. Allerdings haben wir auf der personellen Seite Riesenprobleme“, verweist SVF-Trainer Jens Wilhelm auf das Dilemma. Mit Srdan Stevanovic und Daniel Mayer (beide im Urlaub) fallen zwei Stützen aus, Dario Cucchiara (Nasenbeinbruch) und Rino Borriello sind verletzt, Wagas Malik hat nach überstandener Krankheit gerade erst wieder mit dem Training begonnen. „Da müssen wir durch und versuchen, etwas Zählbares aus dem Spiel mitzunehmen“, gibt sich Wilhelm kämpferisch.
Fritz Schweizer, sein Kollege vom FV Ingersheim, hat dagegen die Qual der Wahl bei der Aufstellung. Mariano Vivenzio (nach Operation) und Daniel Frank (Urlaub) stehen wieder zur Verfügung. Beim Sieg gegen den SV Germania Bietigheim haben sich nach ihren Einwechslungen Kleonikos Priftis und Stipe Rodin für weitere Einsätze empfohlen. „Wir werden sicher nicht groß was ändern. Aber wenn einer schwächelt, haben wir Möglichkeiten“, so Schweizer. „Wir wollen unseren Aufwärtstrend nicht aufs Spiel setzen und einen Dreier holen“, meint der FVI-Trainer und hat auch schon den Monat Oktober im Blick. „Da kommen die Hammerspiele gegen Hellas, Merklingen und Pleidelsheim“, sagt er und erhofft sich bis dahin ein Punktepolster. Allerdings warnt er vor dem sonntäglichen Gegner Freudental: „Dessen Offensivpower müssen wir kontrollieren. Dann können wir vielleicht die Defensivschwächen ausnutzen. Freudental hat uns in der vergangenen Saison zweimal Probleme bereitet. Das wird nicht einfach.“

» Link zum vollständigen Artikel der BIETIGHEIMER ZEITUNG | SÜDWEST PRESSE ONLINE