FV Ingersheim

Der Fußballverein im schönen Neckartal

Bezirksliga-Neckartalderby: GSV Pleidelsheim – FV Ingersheim

Samstag 16. Mai 2015

Artikelausschnitt der BIETIGHEIMER ZEITUNG | Südwest Presse Online
JAN FEDRA | 18.05.2015
Ingersheim feiert Klaren Erfolg im Derby

GSV Pleidelsheim-FVIDas Spitzentrio bleibt zusammen: Im Aufstiegskampf der Fußball-Bezirksliga brachte der 27. Spieltag keine Veränderungen an der Tabellenspitze. Sowohl der TV Pflugfelden, als auch die Verfolger FV Ingersheim und SV Hellas 94 Bietigheim siegten klar.
Der FV Ingersheim hat das Derby gegen den GSV Pleidelsheim trotz schwerer Beine klar für sich entschieden. Nach der Niederlage im Pokalfinale am Donnerstagabend hatte die Fischerwörth-Elf nur zwei Tage zur Regeneration, ließ dem ausgeruhten Lokalkonkurrenten aber dennoch keine Chance. Mit 4:1 siegten die Schützlinge von Trainer Fritz Schweizer auf dem Pleidelsheimer Kunstrasenplatz. „Wir hatten das Pokalspiel natürlich noch in den Knochen, vor allem die defensive Umkehrbewegung ist uns schwergefallen. Der klare Erfolg ist daher aller Ehren wert und er zeigt den Willen der Mannschaft, voll durchzuziehen“, erklärte Schweizer.

Bereits nach zwei Minuten brachte Innenverteidiger Patrick Nonnenmann die Gäste nach einem Freistoß per Kopf in Führung. Nach 20. Spielminuten legte Piero Stampete mit dem „Tor des Jahres“ (Schweizer) nach. Stampete traf mit einem Fallrückzieher zum 2:0. Semso Sinanovic, Coach beim GSV, sah eine schwache Leistung seines Teams: „Wir haben viele Fehler gemacht – vorne wie hinten. Zudem hatten wir kaum Chancen und wenig richtige Abschlüsse.“

Mit dem 3:0 in der 60. Minute machte der FVI den Sack zu. Der kurz zuvor eingewechselte Polykarpos Sachinidis schloss eine Kombination über die rechte Seite erfolgreich ab. Eine Viertelstunde vor dem Abpfiff gelang José Macias nach einer Flanke mit einer Direktabnahme das 4:0. „Wir hatten in Halbzeit zwei noch vier, fünf weitere Hochkaräter. Wenn wir die besser nutzen, bekommt Pleidelsheim heute eine richtige Spritze“, sagte Schweizer. Sascha Ebert traf nach einem Foul an Canida Onchoke per Elfmeter zum Endstand (80.). „Ein verdienter Sieg für Ingersheim“, fasste GSV-Trainer Sinanovic abschließend zusammen.

» Link zum vollständigen Artikel der BIETIGHEIMER ZEITUNG | SÜDWEST PRESSE ONLINE