FV Ingersheim

Der Fußballverein im schönen Neckartal

Bezirksliga: GSV Pleidelsheim-FV Ingersheim 2:3(2:2)

Montag 10. November 2008

INGERSHEIM, 10. NOVEMBER 2008
Völlm mit spätem Siegtor
Bezirksligatabellenführer Ingersheim gewinnt in Pleidelsheim mit 3:2
Auch der GSV Pleidelsheim konnte den FV Ingersheim nicht stoppen. Im brisanten Lokalderby gewann der Bezirksliga-Tabellenführer mit 3:2. Den Siegtreffer erzielte Marco Völlm in letzter Minute.

Als dem FV Ingersheim im zwölften Saisonspiel das zweite Unentschieden drohte, schoss Marco Völlm den Ball mit Wucht ins Pleidelsheimer Tor, sorgte so für das 3:2 des Tabellenführers und dessen elften Sieg. Da zeitgleich auch die Verfolger Kornwestheim und Heimerdingen verloren haben, beträgt der Vorsprung des Tabellenführers auf Rang zwei schon satte neun Punkte. Für den GSV Pleidelsheim, der dem Nachbarn die erste Saisonniederlage zufügen wollte, wäre ein Unentschieden schon ein Erfolg gewesen. Immerhin lag der GSV nach zwei fatalen Fehlgriffen von Torhüter Antonio Zinfollino nach 16 Minuten durch Tore von Jose Macias (14.) und Ali Seyhan schon 0:2 zurück. Beim 0:1 verschätzte sich Zinfollino nach einem weit nach vorne geschlagenen Ball von Michael Schunger, zögerte und griff dann an der Kugel vorbei. Der durchgelaufene Macias schob den Ball ins leere Tor. Vor dem 0:2 langte der GSV-Torwart wieder daneben, auch Seyhan hatte freie Bahn und spazierte mit dem Ball ins Tor. In beiden Situationen hatten die Vorderleute ihren Torhüter aber auch im Stich gelassen, sich wohl zu sehr auf dessen Eingreifen verlassen. Danach hatten die Gastgeber Glück, dass die vor allem im Mittelfeld klar überlegenen Ingersheimer ihren Vorsprung nicht noch ausbauten. Schon vor der Führung der Gäste hatte Daniel Schick zweimal ein Tor auf dem Fuß, scheiterte aber zunächst an einer Glanzparade von Zinfollino, und schoss dann knapp am Tor vorbei.

Nach dem überraschenden Anschlusstreffer durch einen Kopfballtreffer von Marcel Autenrieth nach einem Eckball von Daniel Mayer (32.) nutzten die Gastgeber die Nachlässigkeit, die sich ins Spiel des Spitzenreiters eingeschlichen hatte, gewannen Zweikämpfe und bissen sich ins Spiel rein, agierten geduldig, rannten nicht blind nach vorne, sondern warteten auf die in dieser Phase etwas zu häufigen Abspielfehler der Gäste. Nach einer Kombination über Mayer und Wörle gelang Thomas Zajac ein tolles Tor. Von der linken Seite lief er Richtung Tor und versenkte den Ball über Torwart Bürkle hinweg im langen Eck zum 2:2 (45.).

In der zweiten Halbzeit wurde die Partie zu einer ziemlich zerfahrenen Angelegenheit mit zahlreichen Unterbrechungen und wenig Torszenen. Zweimal wackelte das 2:2. In der 74. Minute lenkte Zinfollino im Flug den Ball nach einem satten, zudem noch leicht abgefälschten Distanzschuss von Macias zur Ecke, zwei Minuten später flog der Ball nach einem Freistoß von Mayer ganz knapp am Ingersheimer Tor vorbei. Das waren nach langer Zeit die ersten torreifen Situationen. Mit der Einwechslung von Marius Friedl hatte GSV-Trainer Matteo Battista auf zwei Spitzen umgestellt, doch den Pleidelsheimern gelangen kaum Entlastungsangriffe. Zweimal stand die Serie der Ingersheimer noch auf der Kippe. Nach einem Pressschlag von Basile und Schunger flog der Ball bedrohlich aufs Tor, doch Bürkle hatte aufgepasst. Dann verfehlte Friedl mit einem Drehschuss knapp das Tor. In der Schlussphase investierten die Gäste mehr, Macias drehte nochmals auf, dadurch war der FVI im Mittelfeld wieder dominanter und vor allem zielstrebiger und holte sich den verdienten Sieg durch einen ganz späten Treffer von Marco Völlm.

Statistik

GSV Pleidelsheim: Zinnfollino – Böhler, Tullius, Celiktas, Mayer – Schmid – Lorefice, Wörle (72. Friedl), Autenrieth, Zajac (46. Basile) – Bröckel.

FV Ingersheim: Bürkle – Dürl (59. Schweisser), Sert, Schunger – Völlm, Schick, Demi, Aytug – Macias – Giunta (37. Uckan), Seyhan.

Tore: 0:1 (14.) Macias, 0:2 (16.) Seyhan, 1:2 (32.) Autenrieth, 2:2 (45.) Zajac, 2:3 (89.) Völlm.Schiedsrichter: Ellinger (Backnang). Zuschauer: 400.

Redaktion: CLAUS PFITZER

Fotos: Avanti
In dieser Szene greift der Pleidelsheimer Torhüter Antonio Zinfollino am Ball vorbei und ermöglicht dem Ingersheimer Jose Macias das 1:0 (Foto oben). Rechts Torschützen im Kopfballduell: Marco Völlm (hinten) erzielte den Siegtreffer, Marcel Autenrieth gelang der 1:2-Anschlusstreffer für den GSV. Fotos: Avanti

© Druck- und Verlagsgesellschaft Bietigheim mbH