FV Ingersheim

Der Fußballverein im schönen Neckartal

Bezirksliga: Ein wichtiger Heimsieg unserer Fischerwörth-Elf

Donnerstag 18. Mai 2017

Artikel aus der BIETIGHEIMER ZEITUNG | Südwest Presse Online Simon David | 18.05.2017

Pascal Moses erzielt den Siegtreffer

Mit dem Derby zwischen dem FV Ingersheim und dem SV Germania Bietigheim hat am Mittwochabend der drittletzte Spieltag der Bezirksliga begonnen. Weiter geht es am Freitag, Samstag und Sonntag. Dabei landeten die Ingersheimer einen wichtigen Sieg im Kampf um den Klassenerhalt und kletterten damit zumindest vorläufig auf Relegationsplatz 14.

In der ersten Halbzeit hatten beide Teams wenige Chancen. Die einzig klare Ingersheimer Möglichkeit nutzte Pascal Moses in der 30. Minute zum Tor des Tages. Nach einem Ballgewinn im Mittelfeld und dem darauffolgenden Angriff musste Moses nach einem Zuspiel nur noch ins leere Tor einschieben. In der zweiten Halbzeit bemühten sich die Bietigheimer, wenigstens einen Punkt mitzunehmen, doch je länger die Partie dauerte, desto mehr machte sich die Personalnot der ersatzgeschwächten Germanen bemerkbar. Sie mussten auf eine Reihe potenzieller Stammspieler verzichten und traten mit dem letzten Aufgebot an.

Chancen häufen sich

Mit zunehmender Spieldauer kamen die Ingersheimer mehr Chancen, weil die Gäste hinten aufmachten. Der FVI verpasste es aber, das Ergebnis höher zu gestalten. „Der Sieg ist alles in allem verdient. Bietigheim hatte zahlenmäßig mehr Chancen, wir aber die klareren“, so FV-Trainer Marc Bachhuber. „Jetzt haben wir zum Glück anderthalb Wochen Zeit zur Regeneration, denn wir haben noch zwei wichtige Spiele vor uns“, so Bachhuber.

Auch Germania-Coach Matthias Schmid freut sich über die vergleichsweise lange Zeit bis zum nächsten Punktspiel. „Meine Mannschaft hat sich sehr bemüht, aber mehr ist derzeit nicht drin. Bis zum nächsten Spiel stehen uns hoffentlich wieder einige Stammspieler zur Verfügung“, so Schmid. „Das Spiel in Ingersheim hatte phasenweise den Charakter Not gegen Elend. Eigentlich wäre ein Unentschieden verdient gewesen“, fand der Bietigheimer Trainer

Der FV Ingersheim muss noch beim TSV Flacht antreten und empfängt zum Saisonausklang den TSV Merklingen. Gute Chancen also für das Bachhuber-Team, den Klassenerhalt zu erreichen. Die Germanen spielen daheim noch gegen den FV Löchgau II und am letzten Spieltag beim TSV Schwieberdingen.

FV Ingersheim: Reichert; Pristl, Cardinale, Di Lucrezia (90. Fiedler), Lindig, Giunta, Moses (73. Bachhuber), Konradt, Kastanidis (87. Heinrich), Wrana (63. Kreischer), Veneziano.

SV Germania Bietigheim: Damianidis; Hirsch, Felger, Schneider, Früh, Hermann, Sprotte, Inigo (69. Celiktas), Turco (75. Dakaj), Dürl, Torres.

» Link zum original Artikel der BIETIGHEIMER ZEITUNG | SÜDWEST PRESSE ONLINE