FV Ingersheim

Der Fußballverein im schönen Neckartal

Anschluss nach oben halten

Samstag 16. Oktober 2010

Im Spiel morgen in Ingersheim (gegen Fellbach) geht es um beide Mannschaften darum, den Anschluss nach oben zu halten.
Philipp Sturm (links) trifft am Sonntag mit dem FV Ingersheim auf den
SV Fellbach.

Foto: Avanti

Seit drei Spieltagen ist der FV Ingersheim sieglos. Morgen um 15 Uhr erwartet die Mannschaft von Trainer Thilo Koch den Tabellennachbarn SV Fellbach, der zwei Zähler mehr auf dem Konto hat.
Vorentscheidenden Charakter hat die Partie für Koch am neunten Spieltag noch nicht, er sagt: „Für eine Weichenstellung ist es noch zu früh. Das Spiel ist aber richtungsweisend für die kommenden Wochen. Bei einer Niederlage sieht es für uns mit Platz eins bescheiden aus.“ Nach der Niederlage beim Neuling Heimerdingen habe seine Mannschaft etwas gutzumachen. „Wir waren dort nicht wirklich gut und habe unglückliche Tore kassiert“, so Koch.

Für den Umgang mit dem Fellbacher Toremacher Mario Marinic, der schon 13 Treffer erzielt hat, nennt Koch zwei Alternativen: „Entweder wir kümmern uns bewusst um ihn, oder wir lösen es gemeinsam.“ Wer Einschläge des Goalgetters verhindern soll, entscheidet der Ingersheimer Coach kurzfristig. Nachdem Stammtorhüter Tobias Staiger aufgrund beruflicher Verpflichtungen kaum mit dem Team trainieren kann, erwägt Koch, die Nummer eins der vergangenen Saison, Philipp Bürkle, für den Trainingseifer zu belohnen. Erstmals in dieser Saison gehört Björn Rothkopf dem Kader an.

Redaktion: CLAUS PFITZER