FV Ingersheim

Der Fußballverein im schönen Neckartal

„An Ingersheim noch vorbeiziehen“

Freitag 7. Mai 2010

Landesliga: Halls Gegner will nicht mauern

Die Haller Sportfreunde treten am Sonntag beim FV Ingersheim an, der als Tabellenfünfter bester Aufsteiger der Liga ist. Die Personalsorgen sind bei Halls Trainer Thorsten Schift größer geworden.

Schwäbisch Hall Die Zeichen vor dem Spiel gegen Ingersheim stehen in Hall personell nicht gut. Nur zehn aktive Spieler stehen am Sonntag zur Verfügung, denn zu der Liste der Verletzten stößt nun noch Redouane Bouidia. Auch Torwart Karel Nowak kann wie in der vergangenen Woche nicht mitwirken. Daher ist Thorsten Schift wie so oft auf einige Spieler der A-Jugend angewiesen. „Wir werden die Bank voll bekommen. Das ist eigentlich die gleiche Ausgangssituation wie in Bretzfeld in der letzten Woche. Und dort konnten wir gewinnen“, bleibt der Trainer optimistisch.

Wahrscheinlich ist aber, dass den Hallern in Ingersheim eine schwerere Aufgabe bevorsteht. Der Aufsteiger konnte sich sehr gut in der Landesliga etablieren, wie auch FV-Trainer Thilo Koch sagt: „Wir wollten in dieser Saison nicht nur die Klasse halten, sondern oben mitspielen. Wir können jeden schlagen.“ Die Ingersheimer können „ganz locker aufspielen, denn wir haben alle Erwartungen erfüllt“, ergänzt Koch. „Wir wollen dieses Spiel gewinnen, werden uns also nicht hinten rein stellen“, ist er sich sicher. Sein Trainerkollege Schift erwartet ein offenes Spiel, denn Ingersheim sei körperlich sehr robust.

Hall ist im sicheren Mittelfeld, will aber in den letzten fünf Spieltage einen Platz gutmachen und an Ingersheim vorbeiziehen – dann wäre Minimalziel fünf erreicht.
Haller Tagblatt-JULIA GÜNTER