FV Ingersheim

Der Fußballverein im schönen Neckartal

Achtbares Remis unserer Fischerwörth-Elf gegen starke Murrer

Sonntag 3. November 2019

FVI – SGV Murr 2:2 (0:1)

Das Derby hielt alles was sich die Zuschauer davon erwartet hatten. Es war ein Klassespiel in dem beide Teams alles zeigten was zu einem Derby gehört. Torraumszenen, tolle Spielzüge, rassige Zweikämpfte und nicht zuletzt 4 Tore.

Selbst die größten Ingersheimer Kritiker waren nach den 90 Minuten voll des Lobes. Der FVI bestätigte den Aufwärtstrend der letzten Wochen und begann sehr engagiert, tat sich aber gegen die gut organisierten Gäste zunächst schwer.

Trainer Thilo Koch musste verletzungsbedingt schon früh wechseln. Der für Marc Ottmar gekommene David Pristl fügte sich aber nahtlos ins Ingersheimer Spiel ein und mit zunehmender Spielzeit bekam der FVI mehr Zugriff auf das Geschehen. Ioannis Tsiloglanidis hatte zweimal die Chance zum Führungstreffer, der gelang allerdings den Gästen.

Nach einer Unsicherheit von Cedric Huber köpfte Timm Hauser den Ball zum 0:1 ein. Nach der taktisch bedingten Einwechslung von Kai Heinrich gewann der FVI im Mittelfeld die Oberhand und setzte die Murrer mehr und mehr unter Druck. Nur der Ausgleich fiel bis zur Pause nicht. Dafür aber gleich zu Beginn des zweiten Abschnitts. Tsiloglanidis nahm Maß und zirkelte einen Freistoß in die Maschen.

Nach dem 1:1 waren die Gastgeber das bessere Team und ließ den Tabellenvierten kaum zur Entfaltung kommen. Leider vergaben die Ingersheimer auch die besten Chancen und so kam es wie so oft. In der Schlussminute traf Christian Krauß aus 20m zur erneute Murrer Führung. Doch der FVI zeigte eine tolle Moral und wurde für sein gutes Spiel in der Nachspielzeit belohnt.

Mit der Picke drosch Kapitän Fabio Giunte den Ball am sehr guten Kevin Pollich vorbei zum 2:2 Endstand ins Tor. Unterm Strich ein hochverdienter Punktgewinn für die Ingersheimer gegen einen sehr starken Gegner.

FVI: Huber, Betz, Dlabal, Ottmar (17′ Pristl), Katsanidis, Giunta, Loibl (39′ Heinrich), Steiner, Maier, Tsiloglanidis (55′ Di Romana), Lindig.
SGV Murr: Polllich, Kucher (72′ Lederer), Werner, Ziegler (77′ Weiß), Sossalla (46′ Krauß), Schmückle, Winkle, Gassmann, Schiller, Müller (83′ Sorrentino), Hauser.
Schiedsrichter: Pierrre Nganwa
Tore: 0:1 Hauser (35′), 1:1 Tsiloglanidis (49′), 1:2 Krauß (90′), 2:2 Giunta (90’+3).