FV Ingersheim

Der Fußballverein im schönen Neckartal

Heimpleite im Derby gegen Murr

Sonntag 21. Oktober 2018

FV Ingersheim – SGV Murr 1:2 (1:2)

Die Heimpleite im Derby gegen Murr war das dritte sieglose Spiel der Fischerwörth-Elf in Folge. Trotzdem steht man immer noch auf dem zweiten Tabellenplatz, hat aber nur noch einen Zähler Vorsprung auf den Dritten TSV Affalterbach.

Die Gäste standen sehr tief und machten die Räume mit einer Fünferkette vor dem eigenen Strafraum sehr eng. Dem FVI fehlten an diesem Tag nicht nur die spielerischen Mittel, um sich gegen dieses Bollwerk entscheidend durchzusetzen. Trainer Marc Bachhuber vermisste auch die nötige Laufbereitschaft und das Herz bei seinem Team.

Die Heimpleite im Derby gegen Murr war das dritte sieglose Spiel der Fischerwörth-Elf in Folge. Trotzdem steht man immer noch auf dem zweiten Tabellenplatz, hat aber nur noch einen Zähler Vorsprung auf den Dritten TSV Affalterbach. Die Gäste standen sehr tief und machten die Räume mit einer Fünferkette vor dem eigenen Strafraum sehr eng. Dem FVI fehlten an diesem Tag nicht nur die spielerischen Mittel, um sich gegen dieses Bollwerk entscheidend durchzusetzen. Trainer Marc Bachhuber vermisste auch die nötige Laufbereitschaft und das Herz bei seinem Team.

Da sich die Gäste ihr Hauptaugenmerk auf die Defensive legten sahen die Zuschauer ein Spiel mit nur wenigen Torraumszenen. Turbulent waren die 12 Minuten vor dem Pausenpfiff. Lucca Müller brachte sein Team in Führung. Wenig später war es Erdal Savun, der auf 0:2 stellte. 2 Minuten später sorgte Michael Göbel mit seinem Anschlusstreffer für Hoffnung im Ingersheimer Lager. Doch im zweiten Durchgang schaffte es der Tabellenzweite nicht, dem Spiel noch eine Wende zu geben. Zu kompakt standen die Murrer in der Defensive, zu uninspiriert agierten die Ingersheimer. Am Ende stand eine bittere Heimniederlage der Ingersheimer. „Verdient“ nannte Trainer Bachhuber diese Pleite nach der Partie.

FVI: Reichert, Pristl, Dlabal, Wagner, Giunta,Priftis, Polziehn, Yilmaz (65. Schreyer), Katsanidis (75. Cevik), Maier (71. Loibl), Göbel.

SGV Murr: Häußermann, Kucher (46. Dettling), Werner, Claus, Schückle, Winkle (84. Weiß), Krauß (90. Weiss), Müller (Räßler), Schlingen, Rapp, Savun.

Schiedsrichter: Oliver Schnell

Tore: 0:1 Müller (33.), 0:2 Savun (38.), 1:2 Göbel (40.)

Ru